Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Zeichen der Hoffnung: Online-Gottesdienst am 1. Advent

Lübeck: Alle Jahre wieder, alles wie immer? Zum Beginn der Adventszeit sendet das Team der #liveline-Gottesdienste den nächsten Livestream am 27. November 2022 auf dem YouTube-Kanal des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg. In ihrer Predigt zum ersten Advent schaut Pastorin Katja von Kiedrowski auf das, was für sie in den Wochen vor Weihnachten in diesem Jahr anders ist als in ihrer Kindheit und Jugend.

"Viele unserer Lebensgewohnheiten stehen im Moment auf dem Prüfstand", sagt die Theologin. "Die Nachrichten sind voll von Berichten über die Klimakrise, den Krieg in der Ukraine, die Angst vor der Inflation." Viele Menschen auch in Deutschland blicken sorgenvoll in die Zukunft: "Ich habe mich gefragt, was mir wirklich wichtig ist im Advent", erzählt die Pastorin und berichtet von den kleinen Ritualen und Traditionen, die ihr in diesem Jahr helfen, Hoffnung zu schöpfen: "Wichtig ist mir zum Beispiel der Stern auf dem Dach unserer Kirche, der in der Adventszeit leuchtet und allen, die ihn sehen, sagt: Weihnachten kommt. Egal, was uns in diesem Jahr Sorge macht."

Die liveline-Gottesdienste sind ein digitales Gottesdienstprojekt des Kirchenkreis Lübeck- Lauenburg und der Lübecker Kirchengemeinde in St. Jürgen. Seit zweieinhalb Jahren versammelt sich regelmäßig mehrere hundert Menschen von Asien bis in die USA in einer digitalen Gottesdienst-Gemeinde. Zuschauende können eigene Gebetsanliegen und Fürbitten auf digitalem Weg in den Gottesdienst einbringen, Menschen mit Hörbeeinträchtigung nehmen durch die Gebärdenübersetzung und Untertitel barrierefrei am Gottesdienst teil.

Link zum #liveline-Gottesdienst: youtu.be/.

Katja von Kiedrowski findet in dem leuchtenden Stern auf dem
Kirchdach ein Zeichen der Hoffnung. Foto: Guido Kollmeier.

Katja von Kiedrowski findet in dem leuchtenden Stern auf dem Kirchdach ein Zeichen der Hoffnung. Foto: Guido Kollmeier.


Text-Nummer: 155216   Autor: Philine Eidt   vom 24.11.2022 um 14.01 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.