Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Zeugen nach Unfall im Kreuz Lübeck gesucht

Stormarn: Nach einem Verkehrsunfall auf dem Zubringer BAB 20 zur BAB 1 von Lübeck in Fahrtrichtung Hamburg am Mittwoch, 23. November 2022, sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise auf ein vom Unfallort flüchtiges Fahrzeug oder dessen Fahrer geben können.

Nach derzeitigen Erkenntnisstand befuhr eine 23-jährige Hamburgerin den Zubringer von der BAB 20/Rostock kommend zur BAB 1 in Fahrtrichtung Hamburg. Noch im Kurvenbereich, kurz vor dem Parallelstreifen zur BAB 1, fuhr aus noch ungeklärter Ursache ein weißer Pkw in das Heck der 23-jährigen. Die Hamburgerin verlor daraufhin die Kontrolle über ihren VW Golf und schleuderte gegen die linke Leitplanke.

Beide Unfallbeteiligte kamen anschließend auf dem Parallelstreifen zum Stehen.

Der Unfallverursacher, vermutlich ein weißer Audi, setzte sich dann jedoch ab, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Nach aktuellem Stand fuhr er von der BAB 1 zurück auf die BAB 20 in Fahrtrichtung Rostock.

Wer Hinweise zu dem Fahrzeug oder seinem Führer (Mann, etwa 50 bis 55 Jahre alt, von korpulenter Statur, Brillenträger) geben kann, wird gebeten sich bei dem ermittelnden Polizei-Autobahnrevier in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531/17060 zu melden.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 155252   Autor: PD RZ   vom 25.11.2022 um 14.34 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.