Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Umbau Verkehrsversuch Fackenburger Allee verzögert sich witterungsbedingt

Lübeck - St. Lorenz Nord: Archiv - 13.12.2022, 10.50 Uhr: Der Umbau des Verkehrsversuchs in der Fackenburger Allee muss witterungsbedingt unterbrochen werden. Nachdem in der vergangenen Woche erfolgreich die Verkehrsführung stadteinwärts geändert wurde, verhindert nun das winterliche Wetter den Abschluss der Arbeiten stadtauswärts, denn aufgrund der niedrigen Temperaturen lassen sich die Markierungen nicht fachgerecht aufbringen. Somit gelten vorübergehend folgende verkehrlichen Regelungen:

- Stadteinwärts werden Radfahrerinnen und Radfahrer wieder auf dem Radweg geführt. Die rechte Fahrspur ist nur noch für den öffentlichen Personennahverkehr und für Taxis vorgesehen.

- Stadtauswärts bleiben die im Juli 2022 eingeführten Regelungen für den Rad- und Busverkehr bis auf Weiteres bestehen. Radfahrerinnen und Radfahrer nutzen hier weiterhin den eingerichteten Radfahrstreifen, der auch von dem Linienbusverkehr mitgenutzt wird.

- Für den motorisierten Individualverkehr bleiben alle Regelungen, die mit dem Beginn des Verkehrsversuchs eingeführt wurden, bis zum Versuchsende bestehen. Je Fahrtrichtung steht jeweils eine Fahrspur zur Verfügung.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt können die ausgeschriebenen und vergebenen Markierungen nicht ordnungsgemäß aufgebracht werden. Auch ein Aufbringen mit einfacher Verkehrsfarbe und aufklebbaren Gelbmarkierungen, die bei Baustellen aufgebracht werden, ist fachtechnisch nicht möglich. „Da sich das maßgeblich auf die Verkehrssicherheit auswirkt, haben wir uns aus Sicherheitsgründen dazu entschieden, die stadtauswärtsseitige Umgestaltung zu einem späteren Zeitpunkt fortzuführen“, erklärt Projektleiter Jens Johannsen. „Bei der prognostizierten Witterung werden wir bis Weihnachten nicht in der Lage sein, eine Markierung auf die Fahrbahn zu bringen.“

Sobald es die Witterungsverhältnisse wieder zulassen, wird selbstverständlich auch die stadtauswärts führende Fahrtrichtung ummarkiert. Benötigt wird hierfür eine Außentemperatur von mindestens 5 fünf Grad über einen Zeitraum von vier Arbeitstagen sowie ein trockener Untergrund.

Ein besonderer Dank geht an die ausführende Markierungsfirma, die mit hoher Kraftanstrengung und großem Personaleinsatz zumindest die stadteinwärts führende Fahrspur unter schon widrigen Witterungsverhältnissen regelkonform markiert hat.

Die Hansestadt Lübeck und das Projektteam bittet für die Verzögerungen um Verständnis!

Der Umbau des Verkehrsversuchs in der Fackenburger Allee muss witterungsbedingt unterbrochen werden. Foto: JW

Der Umbau des Verkehrsversuchs in der Fackenburger Allee muss witterungsbedingt unterbrochen werden. Foto: JW


Text-Nummer: 155606   Autor: HL   vom 13.12.2022 um 10.50 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.