Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

450 Besucher auf der Bildungsmesse

Lübeck: Archiv - 16.12.2022, 09.55 Uhr: Wie gelingt der berufliche Wiedereinstieg nach der Familienzeit? Welche Möglichkeiten haben ich, um mich für den neuen Job fit zu machen? Wie finde ich eine passende (Teil-) Qualifizierung, die mich weiterbringt? Zu diesen und weiteren Fragen informierten sich die rund 450 Besucher bei der Bildungsmesse des Jobcenters Lübeck in den Räumlichkeiten der Handwerkskammer.

Insgesamt 15 Bildungsträger aus Lübeck stellten ihre Angebote rund um aktuelle Bildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten vor.

Die Palette der Angebote war breit gefächert und reichte vom gewerblich-kaufmännischen Bereich über berufsbezogene Sprachförderung bis hin zu Weiterbildungsmöglichkeiten im Sozial- und Pflegebereich.

Gleichzeitig konnten sich die Besucher an diesem Tag auch zu den internen Beratungsangeboten des Jobcenters Lübeck informieren: Das ´Beschäftigungsorientierte Fallmanagement´ stellte sich ebenso vor, wie das Projekt ´Bedarfsgemeinschaft mit Kind´. Kollegen des Teams ´Netzwerk ABCplus´ erläuterten, welche Schwerpunkte sie in ihrer Arbeit mit den Kunden setzen. Der gemeinsame Arbeitgeberservice von Agentur für Arbeit und Jobcenter Lübeck war ebenfalls mit dem Format ´Job to GO´ vor Ort und vermittelte passende Stellenangebote.

Andrea Friemann suchte auf der Messe nach Qualifizierungsmöglichkeiten zur Schulbegleiterin und knüpfte erste Kontakte. Die gelernte Sekretärin im Gesundheitswesen war in der Vergangenheit bereits als Quereinsteigerin in diesem Bereich tätig und fand ihre Berufung darin, Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen Unterstützung im Schulalltag zu bieten: „Ich wollte schon immer mit Kindern arbeiten. Eine Ausbildung in diesem Bereich hat sich aufgrund einiger Umstände aber leider nie ergeben. Während meiner letzten Tätigkeit als Schulbegleiterin habe ich gemerkt - das ist genau mein Ding“, erinnert sich die alleinerziehende Mutter von 6 Kindern.

Die 54-Jährige ist überzeugt: „Für eine Weiterbildung ist es nie zu spät! Mit dem Zertifikat im Anschluss an die Qualifizierung, erhöhe ich meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt.“

Jennifer Vogel und Claudia Wendt von der Deutschen Angestellten-Akademie (DAA) Lübeck sehen das genauso. Sie beraten viele Menschen zu zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten im kaufmännischen Bereich und beteiligen sich auch in diesem Jahr an der Messe: „Eine Weiterbildung macht gerade in der heutigen Zeit Sinn, da viele Tätigkeiten im Zuge der Digitalisierung komplexer werden. Wir freuen uns, dass wir den Kunden unser Angebot auf dieser Messe direkt und persönlich vorstellen können.“

„Weiterbildung ist der Schlüssel zur Fachkräftesicherung“, ist sich Christian Saar, Geschäftsführer des Jobcenters Lübeck, sicher. „Deswegen wird mit dem Bürgergeld auch die berufliche Weiterbildung stärker gefördert. Anstatt einer schnellen Vermittlung in Arbeit, liegt der Fokus auf langfristigen und nachhaltigen Beschäftigungen. Diese Weiterentwicklung begrüßen wir im Jobcenter Lübeck ausdrücklich.“

Wer Interesse an einer beruflichen Aus- oder Weiterbildung hat, findet im Portal KURSNET finden das richtige Angebot für sich.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite www.jobcenter-luebeck.de.

Andrea Friemann (links) nutzte die Gelegenheit zum direkten Kontakt mit Jennifer Vogel und Claudia Wendt (rechts) von der DAA. Foto: Jobcenter

Andrea Friemann (links) nutzte die Gelegenheit zum direkten Kontakt mit Jennifer Vogel und Claudia Wendt (rechts) von der DAA. Foto: Jobcenter


Text-Nummer: 155656   Autor: Natalie Bibow/red.   vom 16.12.2022 um 09.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.