Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Stromausfall in Krummesse und Groß Grönau

Herzogtum Lauenburg: Archiv - 30.12.2022, 08.58 Uhr: Der Stromausfall am Freitagmorgen, 30. Dezember 2022, von 5.15 Uhr bis 7.10 Uhr im Großraum Ratzeburg, Groß Grönau und Krummesse hat aus polizeilicher Sicht zu keinen nennenswerten Einsatzanlässen geführt. Viele Anrufer blockierten allerdings die Notruf-Nummer der Polizei. Hintergründe zu dem Ausfall gibt es noch nicht.

"Aufgrund des Stromausfalls lösten allerdings zahlreiche Einbruchmeldeanlagen aus", berichtet Sandra Kilian, Sprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg. "Hierbei handelte es sich allerdings ausschließlich um Fehlalarme."

Bei den örtlichen Polizeidienststellen und über Notruf gingen zahlreiche Anrufe ein, um den Stromausfall mitzuteilen oder um den aktuellen Sachstand zu erfragen. Die Polizei bittet eindringlich, solche Anfragen künftig zu unterlassen. Da jeder dieser Anrufe entgegengenommen wird, kann es bei der Annahme von echten Notrufen zu Verzögerung kommen und Menschen, die tatsächlich Hilfe benötigen, landen in der Warteschleife.

"Besondere Einsatzanlässe oder durch den Stromausfall bedingte Auswirkungen, die polizeiliches Einschreiten erforderlich gemacht hätten, wurden nicht bekannt", so die Sprecherin.

Zahlreiche Betroffene meldeten den Stromausfall über Notruf bei der Leitstelle der Polizei. Foto: Archiv

Zahlreiche Betroffene meldeten den Stromausfall über Notruf bei der Leitstelle der Polizei. Foto: Archiv


Text-Nummer: 155855   Autor: PD RZ/red.   vom 30.12.2022 um 08.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.