Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Silvester geht auch ohne offizielles Feuerwerk

Lübeck - Travemünde: Archiv - 01.01.2023, 08.58 Uhr: Die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH hatte in diesem Jahr das große Feuerwerk auf der Nordermole abgesagt. Großes Höhenfeuerwerk gab es trotzdem. Die Hotels am Brügmanngarten haben ihren Gästen und den vielen Besuchern einen bunten Jahresstart geboten.

Bild ergänzt Text

Die städtische Gesellschaft hatte ihr Feuerwerk mit Hinweis auf die Umwelt und das neue Marketing-Konzept für Travemünde abgesagt. Entsprechend kamen weniger Leute direkt an den Strand. Die Besucher hatten allerdings reichlich eigenes Feuerwerk im Gepäck.

Bild ergänzt Text

Im benachbarten Brügmanngarten wurde wie in den Zeiten vor Corona gefeiert. Die Partyzone war gut gefüllt.

Bild ergänzt Text

Höhepunkt ist natürlich auch in Travemünde der Start ins das neue Jahr um 0 Uhr. Auf der Nordermole blieb es ruhig, dafür starteten die großen Feuerwerke der Hotels. Ein kleiner Einblick in das farbenfrohe Spektakel:

Bild ergänzt Text

Bild ergänzt Text

Bild ergänzt Text

Bild ergänzt Text

Bild ergänzt Text

In Travemünde begrüßten die großen Hotels das neue Jahr mit großen Höhenfeuerwerken. Fotos: Karl Erhard Vögele

In Travemünde begrüßten die großen Hotels das neue Jahr mit großen Höhenfeuerwerken. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 155877   Autor: red.   vom 01.01.2023 um 08.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.