Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Dräger zieht letzte Genussscheine ein

Lübeck: Archiv - 03.01.2023, 10.57 Uhr: Die Drägerwerk AG und Co. KGaA hat gestern planmäßig alle 382.289 verbliebenen Genussscheine der Serie D gegen eine Zahlung von 546,20 EUR pro Genussschein eingezogen. Damit ist der Einzug sämtlicher noch ausstehender Genussscheine abgeschlossen.

Die nun eingezogenen Genussscheine der Serie D bleiben für das Geschäftsjahr 2022 letztmalig dividendenberechtigt. Die Auszahlung der Dividende erfolgt nach der Hauptversammlung, die am 6. Mai 2023 stattfinden wird.

Stefan Dräger, Vorstandsvorsitzender der Drägerwerk Verwaltungs AG: „Durch den Einzug der letzten Genussscheine endet eine Ära, die mit der Begebung der ersten Dräger-Genussscheine vor 40 Jahren begonnen hat. Der Einzug vereinfacht unsere Kapitalstruktur und stärkt damit unsere Position am Kapitalmarkt. Zukünftig kommt der Gewinn ausschließlich den Aktionären zugute.“

Seit dem Jahr 1983 wurden Dräger-Genussscheine in drei Serien ausgegeben. 2020 hatte Dräger alle ausstehenden Genussscheine, aufgeteilt auf die Serien A, K und D, gekündigt. Die Genussscheine der Serien A und K wurden bereits Anfang 2021 gemäß den Genussscheinbedingungen zurückgezahlt. Nun hat Dräger alle verbliebenen Genussscheine der Serie D zurückgezahlt und eingezogen.

Ende einer Ära: Dräger hatte die ersten Genussscheine im Jahre 1983 ausgegeben. Foto: Dräger

Ende einer Ära: Dräger hatte die ersten Genussscheine im Jahre 1983 ausgegeben. Foto: Dräger


Text-Nummer: 155912   Autor: Dräger/red.   vom 03.01.2023 um 10.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.