Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

2000 Euro für die Kinderkrebsstation

Lübeck - St. Jürgen: "Pusten für den guten Zweck" war das Motto einer Spendenaktion, die Dräger gemeinsam mit der Deutschen Polizeigewerkschaft bei der Veranstaltungsreihe "Blaulicht-Partys von Singlebeats" von März bis November 2022 in Lübeck, Kiel und Flensburg unterstützt hat. Die Erlöse in Höhe von 2000 Euro wurden nun am Mittwochnachmittag im UKSH Lübeck an den "UKSH Freunde- und Förderverein" für die Kinderkrebsstation übergeben.

Bei den insgesamt sieben Veranstaltungen, unter anderem im Strandsalon Lübeck, konnten Partygäste gegen eine freiwillige Spende einen Atemalkoholtest machen, etwa um zu prüfen, ob sie am Ende des Abends noch mit dem Auto nach Hause fahren können. Bei den Messgeräten von Dräger handelte es sich um die gleiche Technik, die auch die Polizei bei ihren Kontrollen nutzt. Die Partys richteten sich an die "Blaulichter" aus der Pflege, Medizin, Polizei und Feuerwehr sowie weitere interessierte Gäste, die mit ihnen feiern wollten. „Wir freuen uns sehr, dass sich so viele Partygäste an der Aktion beteiligt haben. Gemeinsam konnten wir das Bewusstsein für verantwortungsvolles Autofahren schärfen und einen kleinen Beitrag für die Kinderkrebsstation leisten", sagt Daniel Budde, Experte für Alkohol- und Drogenmesstechnik von Dräger.

Prof. Thorsten Langer (UKSH), Astrid Steffen (DPOLG) Deutsche Polizeigewerkschaft, Daniel Budde (Marketing Deutschland (Safety)), Roman Parulin (Veranstalter der Blaulichtpartys), Jan Gomm (Stabsstelle Fundraising des UKSH) Foto: Dräger

Prof. Thorsten Langer (UKSH), Astrid Steffen (DPOLG) Deutsche Polizeigewerkschaft, Daniel Budde (Marketing Deutschland (Safety)), Roman Parulin (Veranstalter der Blaulichtpartys), Jan Gomm (Stabsstelle Fundraising des UKSH) Foto: Dräger


Text-Nummer: 156072   Autor: Dräger/red.   vom 12.01.2023 um 11.00 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.