Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Fußgänger am ZOB bei Unfall schwer verletzt

Lübeck - St. Lorenz Süd: Am Mittwoch, 11. Januar, ereignete sich auf dem Gelände des Zentralen Omnibusbahnhofes (ZOB) ein Verkehrsunfall zwischen einem 30-jährigen Fußgänger aus Lübeck und einem Linienbus. Der Mann wurde schwer verletzt.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr der Omnibus um 16.49 Uhr vom Lindenplatz kommend nach rechts auf den Busbahnhof und im weiteren Verlauf rechtsherum in Richtung Kreuzweg. Auf Höhe einer Baustelle lief plötzlich der 30-jährige Lübecker hinter einem Baucontainer hervor und stieß mit der vorderen rechten Fahrzeugecke des Busses zusammen. Er schleuderte zurück und blieb schwer verletzt liegen.

Nach einer Erstversorgung musste der Lübecker zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nicht. Der 53-jährige Busfahrer sowie seine Fahrgäste blieben unverletzt. Am Linienbus barst durch die Wucht des Aufpralls eine Seitenscheibe. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

Am ZOB wurde ein Fußgänger von einem Linienbus erfasst und schwer verletzt.

Am ZOB wurde ein Fußgänger von einem Linienbus erfasst und schwer verletzt.


Text-Nummer: 156082   Autor: PD Lübeck   vom 12.01.2023 um 15.00 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.