Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Bürger für Lübeck fordern Kataster für Baulücken

Lübeck: Zur Diskussion um Wohnungsnot schlägt Lothar Möller, BfL-Vorsitzender und Mitglied der Bürgerschaft, ein Baulückenkataster in Lübeck. Zusätzlich sollten auch dauerhaft leer stehende Immobilien erfasst werden.

Wir veröffentlichen die Mitteilung im Wortlaut:

(")Das eigentliche Problem sind fehlende Ausweisungen von Bauland, immer schärfere energetische und sonstige Bauvorschriften und nicht zuletzt die ständigen Verschärfungen des Mietrechts. Hinzu komme das vorhandene Potenzial an ungenutzten Grundstücken, die sich für eine Wohnbebauung eignen könnten.

In Lübeck herrscht Wohnraummangel. Deshalb empfinden Bürger es als besonders ärgerlich, dass es Immobilien und Grundstücke in der Stadt gibt, die jahrelang unbebaut bleiben beziehungsweise mit Immobilien bebaut sind, die leer stehen und verfallen. Die BfL fordert daher erneut ein Wohnbaulücken- und Leerstandkataster für Lübeck.

Mit der Erstellung eines öffentlichen Wohnbaulücken- und Leerstandkataster werden potenzielle Bauherren, Investoren und Grundstückseigentümer die baurechtlichen Möglichkeiten zur Realisierung von geplanten Bauvorhaben aufgezeigt.

Die Nutzung der Baulücken entspricht auch dem im Baugesetzbuch §1 aufgeführten Vorrang der baulichen Innenentwicklung.

Was in vielen anderen Städten bereits seit Jahren mit Erfolg praktiziert wird, sollte auch in Lübeck möglich sein.(")

Die Bürger für Lübeck fordern eine Erfassung von unbebauten Grundstücken und lange leer stehenden Immobilien.

Die Bürger für Lübeck fordern eine Erfassung von unbebauten Grundstücken und lange leer stehenden Immobilien.


Text-Nummer: 156124   Autor: BfL/red.   vom 15.01.2023 um 15.11 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.