Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Das Klima-Event für mutige Stadtwerke, Städte und Kommunen

Lübeck: Stadtwerke Impact Day #SID2023 - Am 26.01., dem letzten Donnerstag im Januar 2023 begegnen sich Menschen beim Stadtwerke Impact Day #SID2023, die sich progressiv mit dem Klima-Thema befassen und über Lösungsansätze sprechen. Erneut treffen beim #SID Gestalter aus der Welt der Stadtwerke, aus Städten und Gemeinden, aus nachhaltigen Unternehmen auf all jene, die der Klima- und Energiekrise etwas Positives entgegensetzen.

Nur dieses Mal geht der Fokus stärker in Richtung wirtschaftliche Chancen für Stadtwerke, verantwortungsvoller Umgang mit Krisen und Blick auf zukunftsfähige, klimaneutrale bis hin zu emissionsfreien Geschäftsmodellen. Neu am #SID2023 ist auch das Format. So findet das Klima-Festival nicht ausschließlich digital, wie im letzten Jahr, statt. Erstmals setzen die Macher des Stadtwerke Impact Days auf ein hybrides Veranstaltungsformat, als Live-Event in Lübecks legendärer Szene Location Riders Cafe und remote, als digitales Event vor dem Bildschirm. Zum #SID2023 Line-up gehören auch diesmal wieder Sprecher, die als Meinungsführer und Vorboten einer klima-positiven Welt ihre Gedanken, Wissen und Erfahrungen zum Thema Klimakrise und Energiekrise teilen. Mit wachmachenden Keynotes, aufrüttelnden Statements und inspirierenden Impulsen folgt der #SID2023 erneut seiner WHY-HOW-WHAT Logik, denn „So langsam wird es eng, das 1,5 Grad Ziel zu halten“.

Als Teilnehmer bereits zugesagt haben u. a. Joschka Knuth (Staatssekretär Energiewende, Klimaschutz, Umwelt und Natur in Schleswig-Holstein), Jan Linednau (Bürgermeister, Hansestadt Lübeck), Reenie Vietheer (Expert for Renewable Energies, Greenpeace Deutschland), Carsten Liedtke (Sprecher des Vorstandes der Stadtwerke Krefeld AG), Dr. Udo Engelhardt (Klimafolgenforscher), Jan Hegenberg (Autor des Spiegel Bestsellers "Weltuntergang fällt aus"), Dr. Jens Maier (Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Lübeck), Aimee von Baalen (Klimaschutzaktivistin der „Letzten Generation“), Jan Kohlmeyer (Stabsstelle Klimaschutz Stadt Stuttgart)

Darum geht es beim #SID2023:

– Warum müssen Stadtwerke und Kommunen genau JETZT zusammenarbeiten? Warum können sie von der Zusammenarbeit profitieren und sich sogar gegenseitig promoten?

– Wie hilft das 1,5 Grad Ziel Stadtwerken und Kommunen, lebenswerte Städte zu bauen und zudem die regionale Wirtschaft zu stärken? Wie kann die Klimawende gelingen?

– Was können Kommunen und Stadtwerke tun, um auf dem Weg zum 1,5 Grad Ziel Geld zu verdienen und lebenswerten Wohlstand zu schaffen? Was sind die bisherigen Erfahrungen mit Angeboten und Geschäftsmodellen?

In diesem Spannungsfeld bewegt sich der #SID2023 am 26. Januar und bedient dabei unterschiedliche Event-Formate, wie Keynotes, Talks und Panel-Diskussionen, Networking & Speed Dating, Statements und Impulse sowie Masterclasses. Zudem wird am Nachmittag erstmals der #SID Award vorgestellt und wieder live ein Podcast zum #SID-Event aufgenommen. Neben allen ernsthaften Beiträgen sorgen DJ Phase Pattern und der Live Auftritt der Band Pudeldame beim #SID2023 für eine lockere Atmosphäre und Unterhaltung. „Mit all seinen Neuheiten und Add-ons, wie dem PreEvent #SIDBarConnect am 25. Januar in der Sudden Death Brewing Co. powered by Civitas Connect (Teilnahme nur mit Anmeldung), dem Live-Event im Riders Cafe, der Ankündigung der Vergabe eines #SIDaward, den #SIDclasses, dem #SIDweekly Newsletter und #SID Podcasts gibt es dieses Jahr ein Level-Up", sind sich die Initiatoren des Klima-Events Matthias Mett, Geschäftsführer der make better GmbH, und Timo Eggers, Unternehmensentwickler bei der Quantum GmbH, sicher. „Damit bringen wir nicht nur dieses unglaublich wichtige Klimathema erneut auf die Bühne und stellen uns kritischen Fragen mit einem zukunftsgewandten Blick auf Lösungen und Geschäftsmodelle für Stadtwerke. Wir bleiben auch unserem Anspruch treu: Anders sein als andere Branchenformate." Darin sind sich beide Macher einig. Der Stadtwerke Impact Day #SID sei eine inspirierende Mischung echter Neumachern aus der Welt der Stadtwerke, Städte und Kommunen, die sich gemeinsam der zentralen Innovations-Herausforderung stellen: Dem Erreichen des 1,5-Grad-Zieles. Dabei nimmt der #SID eine positiv-aktivistische Yes-we-can-Haltung ein, blickt auf wirtschaftliche Chancen und Möglichkeiten regionaler Wertschöpfung, hinterfragt kritisch sogenannte Klima-Scheinlösungen und Greenwashing-Aktivitäten, befördere positive Narrative und stärke den individuellen Mut zur im Zweifel klima-positiven Einzelentscheidung in allen Lebensbereichen. Veranstalter des #SID Klima-Festivals ist die make better GmbH und Energie für morgen EFM der Quantum GmbH.
Alle weiteren Informationen zum Stadtwerke Impact Day #SID2023 unter: https://sid.earth/

Timo Eggers und Matthias Mett im RidersCafe 2022 Foto: HaukeHille

Timo Eggers und Matthias Mett im RidersCafe 2022 Foto: HaukeHille


Text-Nummer: 156264   Autor: Veranstalter/red.   vom 24.01.2023 um 09.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.