Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Garagenbrand war schnell unter Kontrolle

Lübeck - Schlutup: Archiv - 07.02.2023, 12.03 Uhr: Am Montagabend, 6. Februar, brach in einer Garage im Lübecker Stadtteil Schlutup ein Feuer aus. Ein Übergreifen auf das angrenzende Mehrfamilienhaus konnte durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr verhindert werden. Anwohner blieben unverletzt.

Gegen 20.30 Uhr wurden Anwohner eines Mehrfamilienhauses der Mecklenburger Straße auf Brandgeruch aufmerksam und informierten ihre Nachbarin. Diese feierte zu diesem Zeitpunkt im Familienkreis ihren 40. Geburtstag. Gemeinsam entdeckten die Mieter in der angrenzenden Garage Feuerschein und begannen erfolglos mit den ersten Löscharbeiten, die durch die Feuerwehren der Wachen 3 und 4 sowie aus Schlutup fortgesetzt wurden. Ein Übergreifen der Flammen auf das mehrgeschossige Wohngebäude konnte somit verhindert und eine Gefahr für die Bewohner abgewendet werden.

Das Inventar, das in der als Abstellraum genutzten Garage gelagert war, wurde nahezu vollständig zerstört. Der Sachschaden wird auf zirka 10.000 Euro geschätzt.

Die Beamten der Lübecker Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 10.000 Euro. Foto: Polizei

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 10.000 Euro. Foto: Polizei


Text-Nummer: 156615   Autor: PD Lübeck   vom 07.02.2023 um 12.03 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]