Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Tanzereignis setzt Zeichen für Inklusion

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 08.02.2023, 10.45 Uhr: Große Tanz- und Bühnenshow am 4. Juni 2023 im Rahmen der Special Olympics World Games – bis zum 28. Februar kann sich noch angemeldet werden. Als Host Town der Special Olympics World Games 2023 veranstaltet die Hansestadt Lübeck am 4. Juni 2023 eine große Bühnenshow vor dem Holstentor.

Höhepunkt der Veranstaltung wird ein inklusives Tanzstück mit 100 Tänzern sein. Hierzu werden Einzelpersonen und Gruppen gesucht, die Lust haben, am Tanzprojekt teilzunehmen. Am 28. Februar gibt es für Interessierte eine Informationsveranstaltung zum Projekt.
Ziel der Aufführung ist es, nicht nur auf die olympischen Spiele für Menschen mit spezifischen Behinderungen einzustimmen. Mit dem in dieser Form einmaligen Tanzereignis soll ein weit sichtbares Zeichen für mehr Inklusion und gleichberechtigte Teilhalbe von Menschen mit Behinderungen gesetzt werden. Die Federführung bei diesem Tanzprojekt hat die Kulturinstitution OpusEinhundert aus Bremen übernommen. Sie konnte die Musikhochschule Lübeck als Kooperationspartner gewinnen.

Lübeckern mit und ohne Behinderung jeden Alters, mit und ohne Tanzerfahrung, sind eingeladen, ein Teil der Tanztheateraufführung zu werden. Von OpusEinhundert und der Musikhochschule angeleitete Proben im Zeitraum Mai 2023 werden die Teilnehmern auf die Aufführung vorbereiten und auf ihre unterschiedlichen Fähigkeiten eingehen. Dabei wird auch Raum für eigene Kreativität und Ideen gegeben. Teilnehmen können Gruppen aus Schulen, Vereinen, Organisationen oder Unternehmen sowie Einzelpersonen.

Die Senatorin für Kultur und Bildung, Frau Monika Frank ist von dem musik- und tanzpädagogischen Konzept des Projektes begeistert: „Denn die verbindenden Kräfte der Musik und des Tanzes sind der ideale Weg, um gelebte Inklusion und gesellschaftliche Vielfalt sichtbar zu machen.“

Dr. Daniela Bartels, Musikpädagogin und Inklusionsbeauftragte der Musikhochschule Lübeck arbeitet aktiv in den Vorbereitungen mit: „Ich finde es wichtig, dass unsere Studierenden inklusive künstlerische Erfahrungen machen. Es ist immer schön mitzuerleben, wie sie sich mit ihren musikalischen Fähigkeiten in das gesellschaftliche Zusammenleben einbringen.“

„Wir möchten den Lübeckern am 4. Juni an diesem geschichtsträchtigen Ort ein fantastisches Gemeinschaftserlebnis bieten und die unterschiedlichsten Menschen für einen Moment miteinander verbinden“, so Alexander Hauer, künstlerischer Leiter von OpusEinhundert.

Eine Informationsveranstaltung zum Projekt findet am 28. Februar um 16.30 Uhr im Cafe Ulrich´s, Schüsselbuden 6-8, statt.

Interessierte können sich bis zum 10. März 2023 über hosttown@luebeck.de anmelden. Weitere Informationen sind zu finden unter www.luebeck.de/special-olympics .

Am 28. Februar gibt es für Interessierte eine Informationsveranstaltung zum Projekt. Foto: Veranstalter

Am 28. Februar gibt es für Interessierte eine Informationsveranstaltung zum Projekt. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 156633   Autor: Nicole Dorel   vom 08.02.2023 um 10.45 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]