Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Sasse: Frauen in den Lübecker Beirat für Senioren

Lübeck: Archiv - 12.02.2023, 09.55 Uhr: Die Interessen und Anliegen von Menschen 60+ vertreten – darum geht es im Lübecker Beirat für Senioren. Lübecker, die 60 Jahre alt und älter sind, können den Beirat wählen – und sie können gewählt werden. Lübecks Gleichstellungsbeauftragte Elke Sasse will insbesondere die Frauen ansprechen: „Gerade in der älteren Generation ist der Frauenanteil besonders hoch – und lübeckweit sind wir gut 50 Prozent der Bevölkerung. Deshalb ist der Beirat auch geschlechterparitätisch zu besetzen.“

Der Beirat kann Anträge bei allen kommunalen Planungen und Entscheidungen einbringen, die wichtige Belange älterer Menschen in der Hansestadt Lübeck betreffen. Und die Mitglieder des Beirats haben Rederecht in diesen Gremien. Ziel des Beirats ist es, angesichts des demographischen Wandels Lübeck so mitzugestalten, das alle Generationen ein selbstbestimmtes Leben führen können.

„Ich möchte insbesondere die Frauen, Lübeckerinnen 60+, einladen, sich für eine Kandidatur für den Beirat zu bewerben. Kommunalpolitisch aktiv zu sein, ohne sich parteipolitisch zu binden, ist gerade in diesem Gremium eine große Chance“, ist die Gleichstellungsbeauftragte überzeugt und lädt ein, die Informationsangebote zu nutzen.

Eine Informationsveranstaltung zur Arbeit des Beirates, insbesondere für Interessierte an der aktiven Mitarbeit, gibt es am Freitag, den 3. März 2023, von 10 bis 13 Uhr im Rathaus. Aber auch die Geschäftsstelle des Beirates im Lichthof berät und: „Auch im Frauenbüro stehen wir gern für Fragen zur Wahl zur Verfügung. Wir fordern mehr Frauen, 50 Prozent, in der Bürgerschaft – im Beirat ist es bereits so vorgesehen. Deshalb sollten Frauen ihr Interesse an der kommunalpolitischen Mitgestaltung hier nutzen“, lädt Elke Sasse ein.

Die Kandidaten stellen sich dann am 18. April von 10 bis 13 Uhr im Lübecker Rathaus öffentlich vor. Alle Details zur Beirats-Wahl gibt es unter www.luebeck.de

Die Wahl zum Beirat für Senioren findet zeitgleich mit der Kommunalwahl am 14. Mai 2023 statt.

Lübecks Gleichstellungsbeauftragte wirbt für mehr Frauen im Seniorenbeirat.

Lübecks Gleichstellungsbeauftragte wirbt für mehr Frauen im Seniorenbeirat.


Text-Nummer: 156702   Autor: Frauenbüro/red.   vom 12.02.2023 um 09.55 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]