Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

CDU: Alle Fraktionen wollen das neue Buddenbrookhaus

Lübeck: Archiv - 24.02.2023, 08.49 Uhr: Die Lübecker Bürgerschaft hat auf Antrag der CDU-Fraktion beschlossen, den Gewölbekeller im Buddenbrookhaus zu erhalten und die Planung entsprechend anzupassen. Die CDU begründet ihren Antrag mit der Suche nach einem guten Kompromiss.

Christopher Lötsch, baupolitischer Sprecher der CDU, sagt: "Wir haben uns immer Sorgen um den Keller gemacht und befürchtet, dass die Alternativen zu leichtfertig abgelehnt worden sind, die Gewölbedecke zum Teil zerstört wird. In dieser Sorge wurden wir schließlich bestätigt. Wir haben auch gesehen, dass die Bevölkerung die gleiche Sorge hat. Jetzt freuen wir uns, dass die Bürgerschaft unserem mit anderen Fraktionen zusammen gestellten Antrag zugestimmt hat. Damit wird der Keller geschützt und jetzt ein Anbau mit Treppenhaus geplant. Für die CDU-Fraktion ist wichtig: Wir wollen das Neue Buddenbrookhaus. Es ist eine Bereicherung für Lübeck. Gleichzeitig muss es vernünftig gebaut werden. Wir erwarten jetzt eine Kostensicherheit und keine Denkmalzerstörung beim Bau neuer Museen. Die Planung muss jetzt angepasst werden. Wir freuen uns darauf, in einigen Jahren ein gelungenes neues Buddenbrookhaus besichtigen zu können."

Im beschlossenen Antrag der CDU ist außerdem festgehalten, dass der Umfang der denkmalgerechten Instandsetzung noch einmal gesondert mit einem Expertengremium diskutiert und dem Kultur-/Denkmal- und Bauausschuss vorgestellt wird.

"Im Kulturausschuss wurde deutlich, dass alle Parteien das Projekt Neues Buddenbrookhaus wollen", erklärt Lars Rottloff, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, und sagt: "Auch die CDU-Fraktion will das neue Buddenbrookhaus - aber mit dem Gewölbekeller. Für uns ist der historische Keller Teil unserer Geschichte, Teil unserer Identität als Lübeckerinnen und Lübecker und Teil des Weltkulturerbes. Nachhaltigkeit gilt nicht nur für unsere Umwelt, sondern auch für unsere Kulturgüter. Zuletzt wurde auch deutlich, dass die eingeplante Kostensteigerung lediglich 7 % und nicht 25 % beträgt. Wir wollen einen Kompromiss finden, um das Neue Buddenbrookhaus zu bauen und gleichzeitig den Keller zu erhalten."

Im Original-Ton hören Sie Christopher Lötsch zur Entscheidung.

Die CDU betont, dass alle Fraktion den Umbau zum neuen Buddenbrookhaus wollen. Foto: JW/Archiv, O-Ton: CDU

Die CDU betont, dass alle Fraktion den Umbau zum neuen Buddenbrookhaus wollen. Foto: JW/Archiv, O-Ton: CDU


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 156955   Autor: CDU/red.   vom 24.02.2023 um 08.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]