Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Zwei Unfälle innerhalb kurzer Zeit

Lübeck - St. Jürgen: Archiv - 09.03.2023, 14.52 Uhr: Am Mittwochnachmittag, 8. März 2023, kam es in Lübeck zu gleich zwei Unfällen innerhalb von einer Stunde. Zunächst stießen in der Kronsforder Allee ein Auto und ein Motorroller zusammen, später kam in der Possehlstraße ein Autofahrer von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Ampelmast. Die Ampel blieb bis zum nächsten Vormittag außer Betrieb. Neben dem entstandenen Sachschaden wurde eine Person leicht verletzt.

Kurz nach 16.30 Uhr wollte ein 32-jähriger Lübecker mit seinem VW Passat aus der Hirtenstraße nach links in die Kronsforder Allee einbiegen. Bei diesem Vorgang stieß er mit einem Rollerfahrer zusammen, der gerade von einem gegenüberliegenden Grundstück auf die Kronsforder Allee eingefahren war und seinerseits ebenfalls nach links, aber in Richtung Innenstadt fahren wollte. Der 39-jährige Lübecker wurde dabei leicht verletzt, musste jedoch nicht in ein Krankenhaus. Bei dem Rollerfahrer konnte während der Unfallaufnahme Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von 0,56 Promille.

Ob dies zu Ausfallerscheinungen und letztlich zu dem Unfall geführt hat, soll jetzt in einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung geprüft werden. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein des 39-Jährigen beschlagnahmt. Ebenso wird geprüft, ob dem Autofahrer eine Verletzung der Sorgfaltspflicht beim Einbiegen vorgeworfen werden kann. Hier richtet sich das Ermittlungsfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung gegen den 32-Jährigen.

Keine 45 Minuten später krachte es unweit dieses Unfalls erneut. Ein 23-jähriger Lübecker war gegen 17.15 Uhr mit seinem VW Golf in der Possehlstraße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und prallte gegen den Mast einer Fußgängerampel hinter der Einmündung der Welsbachstraße. Die Ampel knickte um und legte die gesamte Anlage der Kreuzung bis zum späten Donnerstagvormittag lahm. Während der Lübecker unverletzt blieb, entstand Sachschaden in mittlerer vierstelliger Höhe.

Wie es zu dem Unfall kam, konnte bislang nicht ermittelt werden. Alkohol- oder Drogenkonsum, sowie eine Handynutzung können nach derzeitigen Erkenntnissen ausgeschlossen werden.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 157234   Autor: PD Lübeck   vom 09.03.2023 um 14.52 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]