Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Gesangsstudenten präsentieren Opernarien

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 23.03.2023, 11.56 Uhr: Das Lübecker Kammerorchester (LKO) ist am Samstag, 25. März zu Gast in der Musikhochschule Lübeck (MHL). Unter Leitung von Bruno Merse präsentiert es zusammen mit Gesangsstudenten der MHL ab 19.30 Uhr Arien und Ausschnitte aus großen Opern von Wagner und Tschaikowsky.

Die Kooperation zwischen MHL und LKO bietet Gesangsstudenten verschiedener Stimmfächer der MHL erneut Gelegenheit, sich solistisch mit einem großen Orchester zu präsentieren. Unter Leitung von Bruno Merse bringen zwölf Studierende Solopartien, Duette und Quartette aus Tschaikowskys Oper „Eugen Onegin“ auf die Bühne. Sie kommen aus verschiedenen Nationen und studieren in den MHL-Gesangsklassen bei Birgit Calm, Szymon Chojnacki, Professor Franz-Josef Einhaus, Professor Manuela Uhl und Isabel Schaarschmidt.

In 24 lyrischen Szenen entfaltet Tschaikowsky mit subtilen Stimmungen die unerfüllte Liebesgeschichte zwischen Tatjana und Eugen Onegin, die im Russland des frühen 19. Jahrhunderts spielt. Gesangsprofessorin Manuela Uhl erläutert: „Für die Studierenden ist es eine große Herausforderung, sich den Anforderungen dieses wunderbaren, emotional bewegenden Werkes zu stellen.“ Es singen Natalyia Bogdanova, Pauline Kringel, Qiuyi Lu und Elizaweta Ruminantseva (Sopran), Nino Chickovani (Mezzosopran), Sophie Kampa und Johanna Thomsen (Alt), Gustavo Eda und David Heimbucher (Tenor), Yoogeon Hyeon, Myeongjong Jo und Kazushi Yamada (Bariton).

Das LKO stellt weiterhin sinfonische Ausschnitte aus Wagners „Parsifal“ vor. Der Komponist gestaltete mit der Oper ein „Gesamtkunstwerk“ aus Text, Musik, Bühnenbild und Gebärde, das zur alleinigen Aufführung im neu errichteten Bayreuther Festspielhaus gedacht war. Der Handlung um den heiligen Gral entsprechen die feierlichen, weihevollen und dramatischen musikalischen Motive.

Das LKO wurde 1996 gegründet und vereint professionelle Musiker und ambitionierte Amateure zu einem Klangkörper. Chefdirigent Bruno Merse begann seine musikalische Karriere unter anderem als Konzertmeister der Lübecker Philharmoniker. Das Konzert setzt die mehrjährige Kooperation fort, die für eine wechselseitige Unterstützung der musikalischen Arbeit steht: MHL-Studierende erhalten die Gelegenheit, als Instrumental- oder Gesangssolist, Dirigent oder Komponist praktische Erfahrungen in der Arbeit mit einem Sinfonieorchester zu sammeln.

Karten für das Konzert in der MHL am Samstag, 25. März um 19.30 Uhr gibt es für 14 Euro und 19 Euro, ermäßigt 8 Euro und 12 Euro. Eine weitere Aufführung gibt es am Sonntag, 26. März um 15 Uhr im Atlantic Grand Hotel Travemünde, Karten hierfür kosten 20 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kartenreservierung über www.luebeck-ticket.de. Restkarten für beide Konzert gibt es an der Tageskasse.

Kammerorchester-Solistin Nataliya Bogdanova. Foto: Jan Philip Welchering

Kammerorchester-Solistin Nataliya Bogdanova. Foto: Jan Philip Welchering


Text-Nummer: 157383   Autor: Veranstalter/red.   vom 23.03.2023 um 11.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]