Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Travemünde bekommt Bäume der Zukunft und Poller

Lübeck - Travemünde: Archiv - 22.04.2023, 15.12 Uhr: Die Stadtverwaltung bereitet sich auf den Klimawandel vor: In Travemünde wurden jetzt Zukunftsbäume gepflanzt. Aber auch die brauchen Schutz. Gegen die heiße Sonne erhalten die in den kommenden Tagen einen Schutzanstrich, um die Wurzeln zu schonen, wurden Poller gegen parkende Autos aufgestellt.

In Travemünde wurden neue Straßenbäume gepflanzt. In den Straßen Mittschiffs und Kleiner Belt wurden im April neue, bienenfreundliche Bäume gepflanzt. Die gepflanzten Thüringischen Säulen-Ebereschen und Pflaumendorne werden zudem als einheimische Zukunftsbäume bezeichnet.

Der Bereich Stadtgrün und Verkehr erwartet daher, dass sich diese Bäume in Travemünde gut etablieren können und möglichst lange den vorhergesagten klimatischen Änderungen trotzen können. Um den Bäumen einen guten Start zu ermöglichen wurde ein umfangreicher Bodentausch vorgenommen. Der durch parkende Autos verdichtete Wurzelraum wurde aufgelockert und mit Pollern geschützt.

Zusätzlich wurden im Grünstreifen Kräuter und Gräser angesät, um die Wasseraufnahmefähigkeit zu erhöhen und Insekten neuen Lebensraum zu geben. In den kommenden Tagen werden die Bäume noch einen Sonnenschutzanstrich bekommen. Dies ist nicht nur für Menschen wichtig, auch die Baumrinde ist in jungen Jahren sehr empfindlich.

Die Thüringischen Säulen-Ebereschen und Pflaumendornen sollen den Klimawandel überstehen. Foto: Helge Normann

Die Thüringischen Säulen-Ebereschen und Pflaumendornen sollen den Klimawandel überstehen. Foto: Helge Normann


Text-Nummer: 158124   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 22.04.2023 um 15.12 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]