Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Letzte Generation: Lesung im Hansemuseum

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 21.05.2023, 19.03 Uhr: Am Sonntag, 21. Mai 2023, lasen mehrere Menschen von 36 bis 75 Jahren, die der letzten Generation nahe stehen, sowie Besucher des Hansemuseums aus ausgewählten Schriften. Bei sonnigem Wetter und reichlich Wind lauschten die Besucher Texten, die den Zustand des Klimas, Wirksamkeit von Protestbewegungen und notwendige Maßnahmen zur Reduzierung der CO2 Emission zum Thema hatten.

"Die Resonanz war sehr gut, ebenso die hervorragende Unterstützung des Hansemuseums", so die Letzte Generation. Die Lesung fand im Rahmen des Internationalen Museumstages statt, der dieses Jahr unter dem Motto "Sustainability and Well-Being" stand. Zu diesem Anlass haben vor allem bei der Letzten Generation engagierte Kunstinteressierte unter Begleitung der Performance-Künstlerin Katharina Haverich ein Konzept für eine mehrteilige Performance erstellt. Diese Performance soll für Museen und Besucher die Möglichkeit bieten, in direkten Austausch mit bei der Letzten Generation engagierten Menschen zu treten.

Die an der Kooperation beteiligten Institutionen sind: Hamburger Kunsthalle, Europäisches Hansemuseum Lübeck, Museum Ludwig Köln, GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Deutsches Hygienemuseum Dresden, Museum für Kommunikation Nürnberg, Zeppelin Museum Friedrichshafen und die Kunsthalle Rostock. Diese Kooperation hat ICOM Deutschland Young Professionals und Museums For Future Germany mit ins Leben gerufen.

Der Sprecher ICOM Deutschland Young Professionals, Johannes Berger, zur Motivation seines Verbandes: "Aufgabe von Museen ist der Erhalt und die Pflege von Kulturgütern für die künftigen Generationen. Beides ist auf einem toten Planeten nicht vorstellbar. Es ist für uns darum ganz klar, am Internationalen Museumstag die Klimakatastrophe zu thematisieren und wir haben hierzu die Letzte Generation eingeladen. Wir wollen dabei nicht übereinander, sondern miteinander reden. Denn Klimaschutz braucht Verständnis, braucht Mut, braucht Utopien, braucht strukturelle Maßnahmen, braucht uns alle und braucht es vor allem jetzt!"

"Die Menschen, die sich bei der Letzten Generation engagieren, werden so lange friedlich Widerstand leisten, wie es notwendig ist, um die Bundesregierung davon abzubringen, unsere Lebensgrundlagen und damit auch unsere Kulturgüter zu verheizen", so die Organisation. "Wir freuen uns darüber, dass immer mehr zivilgesellschaftliche Organisationen diesem friedlichen Widerstand den Rücken stärken."

Am Internationalen Museumstag war die Letzte Generation zu Gast im Hansemuseum. Foto: Letzte Generation

Am Internationalen Museumstag war die Letzte Generation zu Gast im Hansemuseum. Foto: Letzte Generation


Text-Nummer: 158807   Autor: LG/red.   vom 21.05.2023 um 19.03 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]