Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Jan Lindenau
Jan Lindenau

CDU besorgt über Kücknitzer Schule

Lübeck - Kücknitz: Archiv - 12.06.2023, 14.18 Uhr: Die CDU Kücknitz erreichten Hinweise, dass die fest zugesagte Containerlösung für die Ganztagsbetreuung im Sommer nicht umgesetzt wird. Dazu schreibt die Partei: „Bereits im Jahr 2019 wurde seitens der Verwaltung ein Fehlbedarf an Ganztagsräumen an der Schule Utkiek, neben anderen Standorten, festgestellt. Lediglich zwei echte Räume stehen für die Betreuung derzeit zur Verfügung.“

Der Ortsverband Kücknitz/Siems weiter: „Aktuell behilft man sich zusätzlich am Nachmittag notgedrungen freier Klassenräume, um den akuten Mehrbedarf abzudecken. Im Verlauf plante man seitens der Stadt zur zügigen Umsetzung und Behebung des Missstands eine zweistöckige Containeranlage in Modulbauweise als schnelle und unbürokratische Lösung. Mehrfache Nachfragen zur Umsetzung und zum Zeitplan blieben allerdings ohne Erfolg.

Bild ergänzt Text

Im Juli 2022 wurde schließlich die Baugenehmigung für die Containeranlage erteilt, so die Auskunft der Verwaltung auf Nachfrage der CDU- Fraktion im Bauausschuss der Hansestadt. Weitere noch zu klärende Brandschutzfragen konnten im November abschließend beantwortet werden. Dadurch war laut Verwaltung eine geplante Errichtung in den Osterferien 2023 nicht mehr realisierbar. Der finale Termin zur Errichtung wurde abschießend mit den Sommerferien dieses Jahres angegeben. Nun aber gab es für alle Beteiligten überraschend den Hinweis an die Schulleitung, dass sich die Errichtung der dringend benötigten Platzkapazitäten im Ganztag aufgrund fehlender Firmenangebote offenbar weiter verzögert.“

Bild ergänzt Text
„Wir brauchen hier in Kücknitz nun zügig eine Lösung“, sagt Jens Zimmermann (CDU).

Jens Zimmermann, Mitglied der Bürgerschaft und als 2. Vorsitzender im Ortsverband der CDU Kücknitz engagiert, ist entsetzt und besorgt zugleich. „Ein derart langer Prozess in dieser Angelegenheit ist mehr als nur misslich. Der Bedarf schulischer Betreuungsangebote wächst stetig, allein hier an diesem Standort wird ab Sommer mit zusätzlichen gut zwanzig Kindern in der Ganztagsbetreuung gerechnet. Der Standort platzt aus allen Nähten. Der Wille der Politik ist, dass es jedem Elternteil möglich sein soll, einer geregelten Arbeit nachzugehen. Das ist auch richtig und wichtig. Umso mehr bedarf es dafür aber auch sach- und fachgerechter Räumlichkeiten und entsprechender Ausstattung an den Standorten, soll Ganztagsbetreuung eben auch mehr sein als reine Kinderaufbewahrung zwischen Schulschluss und Feierabend der Eltern.

Wir brauchen hier in Kücknitz nun zügig eine Lösung. Die CDU will sich gerne konstruktiv einbringen, wenn es hilfreich ist und im Ergebnis der Sache dient. Wir können die Schule und Ganztagsbetreuung, aber auch die Eltern und vor allem die vielen Kinder hier nicht alleine lassen. Wir fordern von der Verwaltung jetzt zeitnah ein klares Konzept und einen aussagekräftigen und verbindlichen Terminplan für die Umsetzung der Erweiterungsmaßnahmen am Standort Utkiek in Kücknitz. Wir erwarten jetzt größere Anstrengungen der Verwaltung, damit dem seit Jahren wachsenden Bedarf und immer größer werdenden Druck hier endlich Rechnung getragen wird.“

Die CDU ist besorgt über „akute Platznot der Ganztagsbetreuung an der Kücknitzer Schule Utkiek“. Fotos: CDU

Die CDU ist besorgt über „akute Platznot der Ganztagsbetreuung an der Kücknitzer Schule Utkiek“. Fotos: CDU


Text-Nummer: 159260   Autor: CDU/red.   vom 12.06.2023 um 14.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.