Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Lübecker Azubis mit dem grünen Daumen

Lübeck: Bei ihrer landesweiten Freisprechungsfeier am 15. September entließ die grüne Zunft Schleswig-Holsteins im Holstenhallen Congress Center Neumünster 166 gärtnerische Nachwuchskräfte ins Berufsleben. Bei der diesjährigen Freisprechung stachen besonders die Leistungen von zwei Lübecker Nachwuchstalenten hervor.

Bild ergänzt Text

Der ausbildungsstärkste und somit gefragteste Berufszweig der sieben gärtnerischen Fachrichtungen war, wie bereits in den vergangenen 20 Jahren, der Garten- und Landschaftsbau. 96, also 58 Prozent der erfolgreichen Prüflinge, werden künftig als Landschaftsgärtner oder Werker arbeiten.

Simon Röttger, der seine Ausbildung im Lübecker Betrieb Matthias Paustian Garten- und Landschaftsbau machte, ist der beste schleswig-holsteinische Absolvent im Garten- und Landschaftsbau 2023. Auf dem Zeugnis von seinem Ausbildungskollegen Lukas Watzinger prangt die drittbeste Abschlussnote aller freigesprochenen GaLaBau-Azubis. Er absolvierte seine landschaftsgärtnerische Berufsausbildung im Grünflächenamt der Stadt Lübeck.

„Dass ich meine Ausbildung als Jahrgangsbester abgeschlossen habe, macht mich natürlich sehr stolz“, sagte Simon Röttger nach der Freisprechungsfeier. „Mein Ausbildungsbetrieb hat daran aber auch einen großen Anteil!“ Das Unternehmen Paustian Garten- und Landschaftsbau, so Röttger, sei ein Familienbetrieb, der seine Auszubildenden in alle Arbeitsbereiche einbeziehe. „Ein Vorarbeiter hat mich während der gesamten Ausbildungszeit begleitet und ich hatte ausreichend Raum, um zum Beispiel meine Pflanzenkenntnisse zu vertiefen“, berichtet der Jahrgangsbeste begeistert. Nach seinem erfolgreichen Abschluss wird er in seinem Ausbildungsbetrieb bleiben und überlegt, in zwei Jahren seinen Meister zu machen.

Auch Lukas Watzinger, der gemeinsam mit Simon Röttger die Berufsschule in Lübeck besuchte und seine Ausbildung als Drittbester des aktuellen Ausbildungsjahrgangs abschloss, wird weiter im Grünflächenamt der Stadt Lübeck arbeiten. „Ich bin aktuell mit der Pflege der Sportplätze betraut und das gefällt mir total gut! Ich sehe jeden Tag, was ich getan habe und wie viel besser die Anlagen durch unsere Arbeit aussehen. Außerdem motiviert es mich zu sehen, wie sehr sich auch die Menschen, die hier Sport treiben, über den guten Zustand der Sportplätze freuen“, so der Lübecker.

Simon Röttger (links) ist der beste schleswig-holsteinische Absolvent im Garten und Landschaftsbau. Lukas Watzinger freut sich über das drittbeste Prüfungsergebnis. Fotos: Kottich

Simon Röttger (links) ist der beste schleswig-holsteinische Absolvent im Garten und Landschaftsbau. Lukas Watzinger freut sich über das drittbeste Prüfungsergebnis. Fotos: Kottich


Text-Nummer: 161222   Autor: Kottich/red.   vom 15.09.2023 um 17.18 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Sami

schrieb am 15.09.2023 um 19.49 Uhr:
Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg an die Nachwuchskräfte dieser wunderbaren Zunft ... und immer einen
"grünen Daumen"!!!