Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
Sparkasse zu Lübeck
Sparkasse zu Lübeck

Briefwahl möglichst frühzeitig abschicken

Lübeck: Archiv - 25.10.2023, 16.43 Uhr: Am 5. November 2023 findet in Lübeck die Bürgermeisterwahl statt. 175.000 wahlberechtigte Lübecker sind an diesem Tag zur Wahl aufgerufen. Rund 1000 Ehrenamtliche unterstützen Lübeck bei der Durchführung der Wahlen. Bereits jetzt sind viele von ihnen im Einsatz, um die laufende Briefwahl logistisch sicher zu stellen.

Bild ergänzt Text
Briefwähler können ihre ausgefüllten Stimmzettel auch am Wahltag bis 18 Uhr im Rathaus einwerfen.

Die Wahlberechtigten können einmalig per Brief- oder per Urnenwahl ihre Stimme abgeben. Rund 25.000 Wahlberechtigte, schätzt das Organisationsteam, wird im Vorwege einen Antrag auf Briefwahl stellen. Wichtig ist, dass die Unterlagen rechtzeitig, bis spätestens am 5. November 2023 um 18 Uhr wieder abgegeben werden.

„Fünf Kandidaten stehen zur Wahl, die Lübecker haben nun die Aufgabe die geeignetste Person auszuwählen. Als aktive Bürger, die sich ihrer persönlichen Verantwortung für die Gesellschaft bewusst sind, können Sie die demokratischen Prozesse mitgestalten. Nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr und gehen Sie zur Wahl“, fordert Gemeindewahlleiterin Joanna Hagen die Bürger auf.

Wie funktioniert Briefwahl?

Anstelle der persönlichen Stimmabgabe im Wahllokal am Wahlsonntag besteht auch die Möglichkeit vorab per Briefwahl zu wählen. Um den Wahlberechtigten kürzere Wege anzubieten, können die Wahlunterlagen bis Freitag, 3. November 2023, 12 Uhr persönlich in einem der folgenden vier Bürgerservicebüros während der regulären Öffnungszeiten ohne vorherige Terminvereinbarung am Ticketschalter beantragt, mitgenommen oder direkt vor Ort ausgefüllt und abgegeben werden: Bürgerservicebüro Innenstadt (Lichthof), Bürgerservicebüro St. Gertrud, Meesenring 7, Bürgerservicebüro Kücknitz, Kirchplatz 7b, und Bürgerservicebüro St. Lorenz, Kreuzweg 9.

Alternativ können die Briefwahlunterlagen schriftlich beantragt werden. Die Möglichkeit der Online-Antragsstellung ist bis 1. November 2023, 15 Uhr, unter www.luebeck.de/briefwahl freigeschaltet.

Damit die per Briefwahl abgegebene Stimme zählt, müssen die Unterlagen bis spätestens 18 Uhr am Wahlsonntag, 5. November 2023, abgegeben werden. Dies kann auf folgenden Wegen sichergestellt werden: Bis Freitag, 3. November 2023, 12 Uhr, durch Einwurf in eine der Wahlurnen in den genannten Servicebüros. Bis Sonntag, 5. November 2023, 18 Uhr, durch Einwurf in die Wahlurne im Foyer des Lübecker Rathauses.

Alle Infos rund um die Wahl gibt es unter www.luebeck.de

Im Original-Ton hören Sie ein Gespräch von Harald Denckmann mit Lutz Dabelstein, Projektleiter Wahlen bei der Stadtverwaltung.

Gemeindewahlleiterin Joanna Hagen (vorne), ihre Stellvertreterin Beate Lege und Projektleiter Lutz Dabelstein stellten am Mittwoch den Ablauf der Briefwahl vor. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann

Gemeindewahlleiterin Joanna Hagen (vorne), ihre Stellvertreterin Beate Lege und Projektleiter Lutz Dabelstein stellten am Mittwoch den Ablauf der Briefwahl vor. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 162046   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 25.10.2023 um 16.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


DRK Lübeck
DRK Lübeck