Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Streufahrzeug in den Graben gerutscht: Keine Verletzten

Lübeck - St. Jürgen: Archiv - 27.11.2023, 09.51 Uhr: Am frühen Montagmorgen wurden in Lübeck bei Temperaturen um null Grad die Fahrstrecken der Linienbusse abgestreut. Dabei geriet in der Vorrader Straße ein 24 Tonnen schwerer Streuwagen auf die Bankette und rutschte in den Graben. Die Straße musste stundenlang gesperrt werden.

Bild ergänzt Text

Der Fahrer, der seine Tour erst begonnen hatte, blieb zum Glück unverletzt. Die Bergung des Lkw war schwierig. Mit einem Karn musste er zurück auf die Fahrbahn gehoben werden, bevor ein Abschleppwagen ihn in die Werkstatt bringen konnte. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt.

Der Winterdienst für diese Strecke wurde von einem Ersatzwagen übernommen. Die Entsorgungsbetriebe Lübeck verfügen über drei Ersatzfahrzeuge, damit das Räumen und Streuen ohne Verzögerung erfolgen kann.

Ein 24 Tonnen schweres Streufahrzeug rutschte am frühen Montagmorgen in den Straßengraben. Fotos: Doris Bothe/STE

Ein 24 Tonnen schweres Streufahrzeug rutschte am frühen Montagmorgen in den Straßengraben. Fotos: Doris Bothe/STE


Text-Nummer: 162721   Autor: VG   vom 27.11.2023 um 09.51 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]