Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Nach Anrempler: Schläge statt Entschuldigung

Lübeck - St. Lorenz Süd: Archiv - 28.11.2023, 11.59 Uhr: Am Mittwochnachmittag (22.11.) kam es im Lübecker Stadtteil St. Lorenz Süd zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Fußgängern, bei der ein 53 Jahre alter Lübecker verletzt wurde. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung und sucht Zeugen.

Nach bisherigem Kenntnisstand war der 53-jährige Lübecker zu Fuß auf dem Gehweg der Schützenstraße unterwegs, als er von einem ihm unbekannten Mann absichtlich angerempelt worden sei. Anstelle einer Entschuldigung habe der Unbekannte gezielt auf den Lübecker eingeschlagen und diesen im Gesicht verletzt, sodass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Der Aggressor, der schwarz gekleidet gewesen sei und eine Kapuze getragen habe, soll sich über die St.-Lorenz-Brücke in Richtung Wisbystraße entfernt haben und konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden.

Zur Aufklärung des Geschehens bitten die Beamten des 2. Polizeireviers nun um Hinweise etwaiger Zeugen und fragen: Wer hat den Vorfall auf dem Gehweg der Schützenstraße 40 beobachtet oder kann Angaben zum Täter machen? Hinweise werden unter der Rufnummer 0451-131 6245 oder per E-Mail an ED.Luebeck.2PR@polizei.landsh.de erbeten.

Anstelle einer Entschuldigung gab es Schläge ins Gesicht, so dass der Fußgänger in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Foto: Symbolbild

Anstelle einer Entschuldigung gab es Schläge ins Gesicht, so dass der Fußgänger in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Foto: Symbolbild


Text-Nummer: 162758   Autor: Polizei/red.   vom 28.11.2023 um 11.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]