Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Fallstudie zum Thema Schlaganfall sucht Interview-Partner

Lübeck - St. Jürgen: Archiv - 29.11.2023, 14.57 Uhr: „Decision Coaching und Adhärenzunterstützung zur sekundären Schlaganfallprävention" (kurz: StrokeCompass) heißt ein Forschungsprojekt der Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege am Lübecker Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie. Dafür werden am Studienstandort in Lübeck aktuell Interviewpartner gesucht.

Für Menschen, die einen Schlaganfall erlitten haben, stehen verschiedene Entscheidungen an. Diese Entscheidungen betreffen die medikamentöse Behandlung und auch den Lebensstil. Jede betroffene Person bringt Wünsche, Erfahrungen und Risikofaktoren mit, die einen individuellen Einfluss auf die Therapieentscheidung haben. Wie eine gemeinsame Entscheidungsfindung und das gemeinsame Festlegen von Therapiezielen gelingen kann, wird aktuell in der Studie „Decision Coaching und Adhärenzunterstützung zur sekundären Schlaganfallprävention" (kurz: StrokeCompass) unter der Leitung von Frau Prof. Anne Christin Rahn an der Universität zu Lübeck untersucht.

Der Fokus der aktuell laufenden Fallstudie liegt dabei auf Menschen, die kürzlich einen Schlaganfall oder eine transitorische ischämische Attacke (TIA) hatten. Um ein Unterstützungsprogramm zu entwickeln und an die Bedürfnisse der betroffenen Personen anzupassen, werden diese Schlaganfallbetroffenen interviewt. Dafür werden am Studienstandort in Lübeck aktuell Interviewpartner gesucht. Der Schlaganfall oder die TIA soll nicht länger als sechs bis acht Monate her sein, also im Zeitraum April – Juni 2023 stattgefunden haben.

Im Mittelpunkt der Interviews stehen hierbei die Bedürfnisse und Erfahrungen der Schlaganfallbetroffenen und ihrer Angehörigen beziehungsweise Vertrauenspersonen.

Die Studie wird von der Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege am Lübecker Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein und mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und dem Mediaunternehmen Takepart durchführt. Das Forschungsprojekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Wer Interesse an einer Teilnahme hat und gern mehr dazu wissen möchte, wendet sich gern telefonisch oder via E-Mail an das Lübecker Projektteam: Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege (Leitung: Prof. Dr. Katrin Balzer), am Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie der Universität zu Lübeck, Anne-Marei Jarchow, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Telefon 0451/500-51266, sozmed.strokecompass@uni-luebeck.de.

Für das Forschungsprojekt „Decision Coaching und Adhärenzunterstützung zur sekundären Schlaganfallprävention

Für das Forschungsprojekt „Decision Coaching und Adhärenzunterstützung zur sekundären Schlaganfallprävention" werden Interviewpartner gesucht. Foto: Universität zu Lübeck


Text-Nummer: 162780   Autor: Uni/red.   vom 29.11.2023 um 14.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]