Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Vier Konzerte am dritten Advent

Lübeck: Archiv - 14.12.2023, 11.54 Uhr: Gleich vier weihnachtliche Konzerte gibt es am dritten Adventswochenende in der Villa Brahms, der Musikhochschule Lübeck (MHL) und in St. Jakobi. Über 300 MHL-Studenten und Gäste sind als Mitwirkende in zahlreichen unterschiedlichen Gesangs- und Instrumentalensembles zu erleben.

Samstag, 16.12.2023, 15:00 Uhr, Villa Brahms: „Weihnachten mit Brahms“
Zur traditionellen Reihe „Weihnachten mit Brahms“ lädt das Brahms-Institut am Samstag, 16. Dezember 2023, um 15:00 Uhr ein. Moderiert von Wolfgang Sandberger, präsentieren Studenten der Musikhochschule Lübeck (MHL) ein weihnachtliches Programm unter anderem mit Humperdincks Krippenspiel „Bübchens Weihnachtstraum“. Als Sprecher ist der Schauspieler Andreas Hutzel zu Gast.

Moderiert von Institutsleiter Prof. Wolfgang Sandberger, präsentieren zwölf Gesang- und Instrumentalstudenten der MHL im Hansensaal der Villa Brahms ein Weihnachtsprogramm mit Werken von Humperdinck und Sandrés. In das 1906 verfasste Krippenspiel „Bübchens Weihnachtstraum“ hat Engelbert Humperdinck (1854–1921) bekannte Weihnachtslieder eingearbeitet: „Stille Nacht“, „Vom Himmel hoch“ und „O du fröhliche“ sind da zu hören, drei- und vierstimmig gesungen von Studenten aus den Gesangklassen der MHL und begleitet an Klavier und Gitarre von Ann-Kathrin Strauch und Jun-Su Hong. Schauspieler Andreas Hutzel rezitiert dazu den Text von Gustav Falke: Vom Knaben, der bei häuslichen Weihnachtsvorbereitungen einschläft und sich einen Winterwald zu den Figuren der Weihnachtsgeschichte hineinträumt. Humperdinck schrieb das Werk ursprünglich für kleines Orchester und Kinderchor mit der Absicht es für Kammer- und Liebhaberorchester aufführbar zu machen. Heute gibt es nebenbei Einblick in das hohe Niveau des damaligen Laienmusizierens. Weiterhin präsentieren Studenten der MHL die Suite für Klaviertrio „Hänsel und Gretel“, die der französische Komponist Gustave Sandrés mit Melodien aus Humperdincks gleichnamiger Märchenoper arrangiert hat. Humperdinck wurde mit dieser Oper, die unter Richard Strauss am 23. Dezember 1893 in Weimar uraufgeführt wurde, mit einem Schlag als „Weihnachtskomponist“ weltberühmt.

Ab 14:00 Uhr lädt der Wintergarten der Villa Brahms bei Kaffee und Kuchen zur Einstimmung auf den Konzertnachmittag ein. Parallel ist die Ausstellung „Johannes Brahms – Ikone der bürgerlichen Lebenswelt?“ geöffnet.

Eintrittskarten sind zum Preis von 11,00 Euro und 8,00 Euro bei allen Vorverkaufsstellen des Lübeck Ticket und online unter www.luebeck-ticket.de erhältlich, Restkarten gibt es eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn in der Villa Brahms (Jerusalemsberg 4, 23568 Lübeck).

Samstag, 16.12.2023, 19:30 Uhr, MHL Großer Saal: MHL-Ensemble Alte Musik präsentiert Bach, Mozart, Mendelssohn
Zu einem vorweihnachtlichen Konzert lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Samstag, 16. Dezember 2023, um 19:30 Uhr ein. Unter Leitung von Pieter-Jan Belder präsentieren das Ensemble Alte Musik und das Kammerorchester der MHL festliche Werke aus Barock, Klassik und Frühromantik.

35 Studenten aus zahlreichen Nationen und Instrumentalklassen sind beim Orchesterkonzert am Samstag, 16. Dezember 2023, auf der Bühne im Großen Saal unter Leitung des Alte-Musik-Spezialisten Pieter-Jan Belder zu erleben. Es erklingen Werke von Bach, Mozart und Mendelssohn Bartholdy, die allesamt in festlich-fröhlichem D-Dur komponiert wurden. Auf dem Programm steht Bachs dritte Orchestersuite BWV 1068, die mit gravitätischer Ouvertüre beginnt und tänzerisch mit einer Gigue endet. Berühmt geworden ist jedoch die „Air“ daraus, eine der wohl bekanntesten Melodien des Barocks - vielleicht sogar die bekannteste D-Dur-Melodie aller Zeiten: kantabel, schreitend, schmerzlich melancholisch und trotzdem tröstlich. Die „Prager Sinfonie“ Nr. 38 KV 504 komponierte Mozart 1786 während einer Reise nach Prag. Mit Streichern, Holzbläsern, Trompeten und Pauken präsentiert sich das Ensemble für Alte Musik hier in großer Orchesterbesetzung. Mozart feierte großen Erfolg mit dem Werk - die Prager sollen die D-Dur-Symphonie gar zu ihrem Lieblingsstück erkoren haben - und mit einem Kompositionsauftrag für „Don Giovanni“ im Gepäck kehrte er zurück nach Wien. Unter Leitung und Mitwirkung der Professorinnen Elisabeth Weber (Violine) und Lena Eckels (Viola) stellt das Kammerorchester der MHL die achte Sinfonie für Streicher des jungen Felix Mendelssohn Bartholdy vor. Der Neigung seines Vaters, am Sonntagmorgen in der Berliner Wohnung der Familie Konzerte zu veranstalten, war es zu verdanken, dass sich der Knabe bereits an die Komposition mehrerer Sinfonien für Streicher machte. Mit dreizehn komponierte er seine achte Sinfonie - jugendliche Frische und Unbekümmertheit zeichnen das Werk aus, das der junge Komponist trotz Verarbeitung unterschiedlicher Einflüsse, unter anderem von Bach und Mozart, bereits zu erstaunlicher Eigenständigkeit führte. Pieter-Jan Belder erläutert das Ziel im Rahmen des Musikstudiums: „Die Studenten lernen bei der Arbeit an diesen Werken die technischen und interpretatorischen Aspekte zu entdecken und anzuwenden, die im 17. und 18. Jahrhundert zum Wesen der Musik gehörten - damit eine lebendige und natürliche Art des Musizierens entstehen kann.“ Dies werden die Studenten, die sich mit Einzel- und Tuttiproben auf das Konzert vorbereitet haben, erlebbar machen. Und es gibt ein Wiederhören mit Prof. Jörg Linowitzki, der jahrzehntelang die Kontrabassklasse der MHL geleitet hat und hier noch einmal die Partie am Tiefsten der Streichinstrumente übernehmen wird.

Karten sind für 14,00 und 19,00 Euro (ermäßigt 8,00 Euro und 12,00 Euro) in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen und unter www.mh-luebeck.de erhältlich, Restkarten gibt es eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse (An der Obertrave, 23552 Lübeck).

Sonntag, 17.12.2023, ab 12:00 Uhr, MHL Großer Saal: 18. Lübecker Adventssingen
Am Sonntag, 17. Dezember, öffnet die Musikhochschule Lübeck (MHL) zum 18. Mal ihre Türen für das Lübecker Adventssingen. Von 12:00 bis 18:00 Uhr präsentieren Mitglieder zehn renommierter Chöre aus Schleswig-Holstein internationale adventliche und weihnachtliche Chormusik.

Beim 18. Lübecker Adventssingen sind Werke aus fünf Jahrhunderten ganz unterschiedlicher Stilrichtungen zu hören. Rund 250 Sängerinnen und Sänger stimmen ab 12:00 Uhr im Großen Saal der MHL mit halbstündigen Programmen vom klassischen Weihnachtslied bis zum swingenden Jazz auf die Weihnachtszeit ein. Zum Auftakt präsentiert sich der gastgebende „Chor der Singeleiter Lübeck“ unter Leitung von Darko Bunderla mit Werken von Hammerschmidt, Prätorius, Britten und Gjeilo. Studenten der MHL-Chorleitungsklasse von Prof. Johannes Knecht dirigieren Adventsmotetten von Max Reger, die sie mit dem Chor einstudiert haben.

Weiterhin beteiligen sich am 18. Lübecker Adventssingen: der Mädchenchor „Canta!“ der Lübecker Musikschule der Gemeinnützigen (13:00 Uhr), SheSwing! (13:30 Uhr), der Kinderchor „Die Marienis“ (14:00 Uhr), der MHL-Kammerchor (14:30 Uhr), Fanjazztic (15:00 Uhr), das Intonare Frauenvokalensemble (15:30 Uhr), die Baltic Jazz Singers (16:00 Uhr), der MHL-Pops-Chor (16:30 Uhr) und Micando (17:00 Uhr). Zum Abschluss (17:30 Uhr) präsentiert der Chor der Singeleiter noch einmal Höhepunkte aus seinem umfangreichen Adventsrepertoire, darunter klassische Adventssätze und Werke der englischen Komponisten John Bennet, David Willcocks und John Rutter.

Das 2004 vom Chor der Singeleiter initiierte Lübecker Adventssingen ist Teil der Lübecker Weihnachtskooperation: Mehr als 160 Vokalensembles nahmen bislang daran teil, darunter auch Chöre aus Hamburg, Wismar, Kiel und Schwerin. Über 27.000 Besucher nutzten in den zurückliegenden Jahren die Gelegenheit, in unmittelbarer Nähe zum Weihnachtsmarkt adventlicher Chormusik zu lauschen. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 17.12.2023, 17:00 Uhr, St. Jakobi: Kirchenmusikstudenten dirigieren Adventskonzert
Am Sonntag, 17. Dezember 2023, lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) um 17:00 Uhr zum Adventskonzert nach St. Jakobi ein. Unter Leitung von Studierenden aus der Dirigierklasse von Frank Maximilian Hube präsentieren Studenten der MHL weihnachtliche Werke für Solisten, Chor und Orchester.

Studenten aus dem Bereich Kirchenmusik übernehmen das Dirigat beim Adventskonzert, das am Sonntag, 17. Dezember 2023, um 17:00 Uhr in St. Jakobi stattfindet. Auf dem Programm steht Brittens Chorzyklus „A Cermony of Carols“ für Harfe zwei Solostimmen und gemischten Chor. Britten vertonte die altenglischen Texte über die Geburt Jesu auf reizvolle Weise. Es dirigieren Ayaka Minato, Nataliya Abryutina und Wojciech Buczynski. Weiterhin erklingt, geleitet von Valentin Ulrich Manss, Mozarts eindrucksvolles Adagio und Fuge in c-Moll KV 546, die nach der intensiven Beschäftigung des Komponisten mit Bachs und Händels Fugenkunst entstanden sind. Das „Oratorio de Noël“ von Camille Saint-Saëns für Vokalsolisten, Chor, Streicher, Harfe und Orgel leiten Sarah Proske, Chiara Perneker und Karin Lorenz. Aparte, kammermusikalische Instrumentierung, lyrische Solopartien und ein schlicht geführter Chor erzeugen eine pastorale Grundstimmung, die dieses Weihnachtsoratorium zu einem der meist aufgeführten Werke des Komponisten und der weihnachtlichen Chorliteratur machen. Es singen Natalie Helgert (Sopran), Maki Moriyama (Mezzosopran), Johanna Thomsen (Alt), Namkoo Kang (Tenor) und Hyunseok Lee (Bariton).

Das Konzert gibt mit Schlüsselwerken der weihnachtlichen Ensembleliteratur einen Einblick in die Ausbildung angehender Kirchenmusiker, die an der MHL für ihr späteres Berufsfeld auch die Kompetenzen für Chor- und Orchesterleitung erwerben sollen.

Eintrittskarten sind für 15,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro unter www.luebeck-ticket.de sowie an der Tageskasse erhältlich.

Zehn renommierter Chöre sind beim Lübecker Adventssingen dabei. Foto: Veranstalter/Bunderla

Zehn renommierter Chöre sind beim Lübecker Adventssingen dabei. Foto: Veranstalter/Bunderla


Text-Nummer: 163049   Autor: Veranstalter/red.   vom 14.12.2023 um 11.54 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]