Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

20 Jahre Unterstützung von Frauen im Berufsleben

Lübeck: Archiv - 30.12.2023, 12.33 Uhr: „Seit 20 Jahren existiert der Standort des Frauennetzwerkes zur Arbeitssituation e.V. in Lübeck. Mittlerweile sogar mit zwei Standorten, in der Altstadt als auch in Moisling“, berichtet Sarah Teut, Regionalleitung in Lübeck.

Gemeinsam mit dem Lübecker Team, welches aktuell aus fünf Mitarbeiterinnen besteht, hat Sarah Teut die Angebote in Lübeck maßgeblich mitgestaltet und umgesetzt. „Es ist jedes Mal eine große Freude, Frauen individuell in der Beratung bei ihren beruflichen Herausforderungen kleines Hilfswerkzeug mitgeben zu können, die sie für ein erfolgreiches Weiterkommen gebrauchen können.“

Die Angebote des Frauennetzwerkes haben sich im Laufe der vergangenen Jahre immer wieder weiterentwickelt. Dazu gehörte die Computerschule für Frauen wie auch verschiedene Coaching-Möglichkeiten für eine anstehende berufliche Veränderung. Besonders das Projekt „Perspektive Wiedereinstieg“ ist erwähnenswert. Über 12 Jahre hat das Projekt die Beraterinnen begleitet und das Leben vieler Ratsuchender nachhaltig verändert.

Innerhalb des Projektes wurden Frauen unterstützt, die ihren Wiedereinstieg nach der Familienzeit planen und zusätzlich die Unternehmen, die ihnen diese Chancen geboten haben.

„Unsere beiden Lübecker Anlaufstellen sind zu sehr wichtigen Standorten in Schleswig-Holstein geworden“, bekräftigt Katharina Papke, Geschäftsführerin des Frauennetzwerkes zur Arbeitssituation e.V. „Unsere Mitarbeiterinnen vor Ort arbeiten in einem gut ausgebauten Netzwerk mit zahlreichen Institutionen in Lübeck, um die Coaching- und Beratungsangebote an die Frau zu bringen. Zudem wird regelmäßig überprüft, ob die Angebote dem Bedarf der Frauen in Lübeck gerecht werden oder, ob diese entsprechend angepasst werden müssen. Ein niedrigschwelliger Zugang ist uns dabei ganz besonders wichtig. Jede Frau soll sich im Frauennetzwerk wohl und sicher fühlen.“

Nicht zuletzt durch die jährlichen Aktionen zum „EqualPayDay“ ist das Frauennetzwerk bekannt geworden. „Frauen aus Lübeck haben die Möglichkeit, online an unterschiedlichsten Speed-Coachings und einem anschließenden Come-Together teilzunehmen. Ein Coaching dauert eine halbe Stunde und kann Themen wie Gehaltsverhandlungen, Gründung, Wiedereinstieg oder berufliche Veränderung umfassen. Die Veranstaltung wird so gut angenommen, dass der Termin für 2024 bereits durchgeplant ist“, berichtet Sarah Teut.

Aktuell hat das Frauennetzwerk in Lübeck zahlreiche Angebote und Projekte. Sarah Teut verrät: „Wir sind gerade mit einem ganz neuen Angebot gestartet, welches die ganze Familie anspricht. Das Ziel von „FiF – Familie im Fokus“, ist es die allgemeine Situation der Familie und der einzelnen Familienmitglieder zu verbessern, um so eine berufliche Tätigkeit in das Familiengeschehen zu integrieren. Alleinerziehende werden im Rahmen des Projekts besonders unterstützt. Dabei werden neben der regulären Einzelberatung passgenaue Gruppenangebote angeboten. Interessierte und potentielle Teilnehmerinnen dürfen sich gerne im Frauennetzwerk in Lübeck melden.

„Wir freuen uns auf die kommenden 20 Jahre in Lübeck, um weiterhin facettenreiche Angebote zu entwickeln, die insbesondere Frauen im Berufsleben stärken und unterstützen.“, freut sich das Team in Lübeck.

Bei Interesse an einem der Projekte oder dem weiteren Angebot gibt es unter 0451/7079793 gern Infos.

Seit 20 Jahren existiert der Standort des Frauennetzwerkes zur Arbeitssituation e.V. in Lübeck. Foto: Archiv

Seit 20 Jahren existiert der Standort des Frauennetzwerkes zur Arbeitssituation e.V. in Lübeck. Foto: Archiv


Text-Nummer: 163336   Autor: Frauennetzwerk/red.   vom 30.12.2023 um 12.33 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]