Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Teenager verfolgen ältere Dame

Lübeck - St. Lorenz Nord: Archiv - 27.12.2023, 13.59 Uhr: Bereits am 3. Advent (17.12.2023) kam es in Lübeck zu einem Zwischenfall, bei dem eine ältere Dame von einer Gruppe Teenager verfolgt und auch geschubst wurde. Sie konnte sich in ihr Haus flüchten und die Tür zudrücken. Die Polizei sucht nun nach diesen jungen Menschen und nach Zeugen, die vielleicht Beobachtungen gemacht haben.

Gegen 17:40 Uhr des Sonntagnachmittags (3. Advent) ging eine 83-jährige Lübeckerin die Adlerstraße entlang. Aus einer Personengruppe von etwa vier Teenagern im Alter von 12 oder 13 Jahren war ihr hinterhergerufen worden mit den Worten: "Oma, warte!" Die betagte Frau habe dies ignoriert und ging weiter zu ihrer Wohnanschrift.

Bis dorthin folgte ihr die Gruppe, einer von denen gab der Frau von hinten einen leichten Stoß. Sie konnte sich jedoch abfangen, in ihr Wohngebäude flüchten und die Tür zudrücken. Anschließend wurde die Polizei informiert. Die Kids konnten nicht mehr angetroffen werden.

Das 2. Polizeirevier hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten Körperverletzung aufgenommen und sucht nun nach dieser Gruppe und auch Zeugen, die den Vorfall beobachten haben, oder Angaben zu den flüchtigen Kindern machen können. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0451-1316245 oder per E-Mail unter
ed.luebeck.2pr@polizei.landsh.de entgegen.

Die betagte Frau flüchtete in ihr Wohngebäude. Anschließend wurde die Polizei informiert. Foto: Symbolbild

Die betagte Frau flüchtete in ihr Wohngebäude. Anschließend wurde die Polizei informiert. Foto: Symbolbild


Text-Nummer: 163339   Autor: Polizei/red.   vom 27.12.2023 um 13.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]