Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Mann tot in Scharbeutz am Strand aufgefunden

Ostholstein: Archiv - 01.01.2024, 14.24 Uhr: Am frühen Neujahrsmorgen fanden Spaziergänger am Strandufer in Scharbeutz den leblosen Körper eines Mannes und alarmierten die Polizei. Durch Rettungskräfte konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Die Hintergründe zum Geschehen sind noch unklar.

Gegen 4.30 Uhr meldete eine 58-jährige Hamburgerin ihren 60-jährigen Ehemann bei der Polizei als vermisst. Beide hielten sich für die Silvesternacht in Scharbeutz auf. Als die Frau zur besagten Zeit aufwachte, stellte sie fest, dass ihr Mann nicht da war und rief die Polizei. Erste polizeiliche Maßnahmen führten nicht zum Antreffen des Mannes.

Kurz vor 8 Uhr am Neujahrsmorgen fanden Spaziergänger dann am Ufer des Strandes in Scharbeutz den Leichnam des Vermissten. Hintergründe und Umstände, die zum Tod des Mannes geführt haben, sind bislang unbekannt. Ein Fremdverschulden kann derzeit ausgeschlossen werden. Die Leiche wurde beschlagnahmt und in die Rechtsmedizin gebracht. Weitere Aufschlüsse werden im Laufe der Woche erhofft.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 163384   Autor: PD Lübeck   vom 01.01.2024 um 14.24 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]