Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Wassereinbruch bei einem Museumsschiff

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 06.01.2024, 18.37 Uhr: Am Samstag, 6. Januar 2024, gegen 15.30 Uhr erreichte die Feuerwehr ein Notruf aus dem Wallhafen: Beim Museumsschiff Sirius war es zu einem Wassereinbruch gekommen. Der Maschinenraum stand rund 50 Zentimeter unter Wasser. Das Schiff drohte zu sinken.

Bild ergänzt Text

Die Gaffelketsch, 1942 in Schweden als Kriegsfischerkutter gebaut und heute Teil des Museumshafen Lübeck, lag mit dem Heck deutlich im Wasser. Die Feuerwehr unterstützte mit einer starken Pumpe beim Lenzen. Zusätzlich legte sie Ölsperren um das Schiff. Gegen 17.15 Uhr war das Schiff soweit leer gepumpt, dass es den Eignern übergeben werden konnte. Sie müssen sich jetzt um den Schaden kümmern.

Im Einsatz waren die Wachen 2 und 3 der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Innenstadt.

Die Ursache für den Wassereinbruch im Heck des Schiffes ist noch unbekannt. Fotos: VG

Die Ursache für den Wassereinbruch im Heck des Schiffes ist noch unbekannt. Fotos: VG


Text-Nummer: 163469   Autor: VG   vom 06.01.2024 um 18.37 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]