Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Bauern machen am Mittwoch Lübeck dicht

Lübeck: Archiv - 08.01.2024, 11.37 Uhr: Am Montag hat die Protest-Woche der Landwirte begonnen. Die Mobilisierung war größer als erwartet. Am ersten Tag waren nur Randbereiche von Lübeck betroffen. Das ändert sich am Mittwoch. Dann gibt es Sternfahrten aus den Nachbarkreisen zum Lindenplatz in Lübeck.

Am Montag gab es im Umland von Lübeck bereits erhebliche Behinderungen. So waren Trecker auf der A1 bei Oldenburg unterwegs. "Bewegungsfahrten" fanden zwischen Lübeck und Ratzeburg, Sereetz und Pönitz sowie Ahrensbök und Stockelsdorf statt. "Insgesamt zieht die Polizei eine bislang positive Bilanz", sagt Polizeisprecher Maik Seidel von der Polizeidirektion Lübeck." "Die Teilnehmenden verhalten sich überwiegend kooperativ und angemessen. Auch die übrigen Verkehrsteilnehmer zeigen Verständnis und Geduld."

In Lübeck wird es durch die Proteste am Mittwoch zu erheblichen Behinderungen kommen. Aus den Nachbarkreisen werden Sternfahrten zum Lindenplatz stattfinden. Dort findet um 14.30 Uhr eine Kundgebung statt.

Aus Richtung Stormarn wird ein Trecker-Konvoi von Hamberge über die Moislinger Allee in Richtung Innenstadt fahren. Der Weg aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg führt über die Kronsforder Landstraße, Kronsforder Allee, Berliner Straße und Lachswehrallee zum Lindenplatz. Aus Ostholstein sind zwei Sternfahrten geplant. Von Pansdorf aus geht es über die Schwartauer Allee und Fackenburger Allee. Der zweite Protestzug führt von Ahrensbök über die Krempelsdorfer Allee, Fackenburger Allee, Schwartauer Allee und bei der Lohmühle zuzrück zur Krempelsdorfer Allee.

Durch die Trecker-Demos und die Kundgebung auf dem Lindenplatz wird auch der Busverkehr stark beeinträchtigt sein. Da am Mittwoch auch die Lokführer streiken, wird es vermutlich auch kein Zugverkehr zwischen dem Hauptbahnhof und Travemünde geben.

Hinweise der Stadtverwaltung

Eine Kolonne (bzw. Verband von Fahrzeugen) wird immer als ein Fahrzeug im Straßenverkehr angesehen. Im Falle der Trecker-Demos wird der Verband von der Polizei durch ein Führungsfahrzeug und ein Abschlussfahrzeug begleitet

Alle Autos in der Kolonne dürfen komplett eine rote Ampel überqueren, sofern das erste Fahrzeug noch über Grün gefahren ist.

Die Kolonne soll stets zusammenbleiben, entsprechend auch im Kreisverkehr, an Zebrastreifen und Kreuzungen oder beim Reißverschlussverfahren. Das bedeutet auch, ein Unterbrechen der Kolonne durch „Reinquetschen" ist nicht erlaubt.

Die Landwirte aus den Nachbarkreisen treffen sich am Mittwoch gegen 14.30 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Lindenplatz. Foto: Oliver Klink/Archiv

Die Landwirte aus den Nachbarkreisen treffen sich am Mittwoch gegen 14.30 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Lindenplatz. Foto: Oliver Klink/Archiv


Text-Nummer: 163487   Autor: VG   vom 08.01.2024 um 11.37 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]