Possehl-Stiftung Lübeck
Possehl-Stiftung Lübeck

Stadt sucht neuen Mieter für das Café Maret

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 08.01.2024, 21.14 Uhr: Das Traditions-Café Maret von 1786 am Lübecker Markt soll nach einer Entscheidung der Unternehmensleitung der Firma Niederegger, die dieses Café betreibt, zum Ende Januar 2024 geschlossen werden. Die Hansestadt Lübeck ist Eigentümerin der Immobilien „Markt 14-17“ und agiert somit als Vermieterin der Fläche des „Café Maret“. Die Stadt sucht jetzt einen neuen Mieter.

„Wir bedauern diese geschäftspolitische Entscheidung der Unternehmensleitung der Firma Niederegger, dieses Traditionscafé aufzugeben, sind aber optimistisch, schnell einen Nachmieter für diese prominente Lage zu finden. Wir hätten gerne mit der Firma Niederegger diesen Traditionsstandort weiterentwickelt“, so Bürgermeister Jan Lindenau.

Aufgrund falscher Medienveröffentlichungen weist die Hansestadt Lübeck darauf hin, dass gemäß den Vereinbarungen im Mietvertrag die Innenunterhaltung grundsätzlich der Fa. Niederegger obliegt. Dieses schließt unter anderem die Küche und die Sanitäranlagen ein. Die Küche steht beispielsweise im Eigentum der Fa. Niederegger.

Die Instandhaltung der Gebäudehülle und der zentralen Haustechnik sowie deren Anschlussleitungen obliegt der Hansestadt Lübeck als Vermieterin. In der Verantwortung der Hansestadt Lübeck stehende Reparaturen wurden stets durch den Objektservice des Gebäudemanagements der Hansestadt Lübeck kurzfristig behoben, teilweise sogar über das Maß der mietvertraglichen Verpflichtungen hinaus. Eine unterlassene Instandhaltung durch die Hansestadt Lübeck ist in den Mietflächen nicht erkennbar.

Eine grundlegende Sanierung des gesamten Café Maret durch die Hansestadt Lübeck ist nicht vorgesehen und auch nicht Gegenstand der bisherigen vertraglichen Vereinbarung. Eine solche wurde der Firma Niederegger auch nicht in Aussicht gestellt. Die vorgesehene Sanierungsmaßnahme umfasst die Neuinstallation der Elektroleitungen, der Wasser- und Abwasserleitungen, die Herrichtung der haustechnischen Anschlusspunkte für die mieterseitige Kücheninstallation und die Sanierung der WC-Räume. Die geplanten Maßnahmen wurden mit Fa. Niederegger abgestimmt und sind Teil der Gesamtbaumaßnahme Rathaussanierung. Eine Nutzungseinschränkung des Café Maret aufgrund von baulich-technischen Mängeln im Verantwortungsbereich der Hansestadt Lübeck liegt nicht vor.

Aus diesem Grund ist eine zeitnahe Wieder-Vermietung auch angestrebt. Aktuell hat die Hansestadt Lübeck eine Ausschreibung veröffentlicht, um einen neuen Mieter für ein Café / Bistro zu finden. Bis zum 1. März 2024 können sich Interessierte bewerben. Die Ausschreibungsunterlagen sind unter www.luebeck.de/cafe online abrufbar.

Die Hansestadt Lübeck als Vermieterin wird die Fläche nach dem Auszug der Firma Niederegger vor Mietbeginn renovieren. Hierzu zählen neben Malerarbeiten auch ein neuer Bodenbelag, der in enger Absprache mit dem Mieter geplant und verlegt wird, sowie die Instandsetzung von Fliesen. Für die mieterseits eingebrachten Kücheneinbauten stellt die Hansestadt Lübeck entsprechende Anschlüsse für Wasser und die Elektrik her.

„Es ist uns stets ein besonders wichtiges Anliegen, unsere Gebäude verkehrs- und betriebssicher zu halten. Dies ist auch beim Café Maret der Fall. Damit kommen wir als Stadt unseren vertraglichen Verpflichtungen vollumfänglich nach. Einem neuen Mieter können wir deshalb auch bereits heute ein gutes Mietobjekt in zentraler Lage anbieten“, erläutert Bausenatorin Joanna Hagen.

Erst im vergangenen Jahr wurden weitere Mietflächen im Objekt Rathaushof renoviert und ein neues Weinlokal angesiedelt. Neben dem Lübecker Weinkontor befindet sich auch noch der Museumsshop des Buddenbrookhauses im Rathaushof. Nach der Neuvermietung der jetzt freiwerdenden Café-Fläche ist das Objekt dann wieder voll vermietet.

Grundsätzlich beabsichtigt ist in den nächsten Jahren eine vollständige Sanierung des Rathaus-Komplexes, zu dem auch der Rathaushof gehört. Hierzu wurde ein Antrag auf Förderung durch Städtebaufördermittel beim Land Schleswig-Holstein gestellt. Da bis heute noch keine Fördermittelzusage des Landes Schleswig-Holstein vorliegt, konnten weitere Planungs- und Umsetzmaßnahmen für diese Sanierungsmaßnahme bisher nicht in Auftrag gegeben werden.

Der letzte Nachtrag des Mietvertrags wurde 2019 mit der Firma Niederegger mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2029 geschlossen. Aufgrund der anstehenden Generalsanierung des Rathauses mit Rathaushof wurde der Firma Niederegger auf eigenen Wunsch ein Sonderkündigungsrecht für den Fall eingeräumt, dass im Jahr 2024 noch nicht mit der baulichen Umsetzung der Rathaussanierung durch die Hansestadt Lübeck begonnen wird. Von dieser Möglichkeit hat das Unternehmen Gebrauch gemacht.

Die Geschäftsführung der Firma Niederegger ließ in Gesprächen mit der Stadt erkennen, dass es aktuell aus personellen Gründen zu Problemen komme, den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Zudem sei man erst zu Investitionen bereit, wenn die Stadt mit der Generalsanierung des Rathauses baulich aktiv wird.

Die Stadt sucht einen neuen Mieter für das Cafe Maret. Foto: HL

Die Stadt sucht einen neuen Mieter für das Cafe Maret. Foto: HL


Text-Nummer: 163500   Autor: Presseamt Lübeck   vom 08.01.2024 um 21.14 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]