5000 Teilnehmer bei Demo für Solidarität

Lübeck - Innenstadt: Am Sonntag hatten erneut zahlreiche Verbände, Institutionen und Parteien zu einer Demonstration für "Toleranz, Solidarität und Menschlichkeit" aufgerufen. Nach Schätzung der Polizei kamen rund 5000 Teilnehmer in die Innenstadt.

Bild ergänzt Text

Die Demo sollte ursprünglich auf dem Klingenberg starten. Auf Grund der hohen Zahl der erwarteten Demonstranten hat man sich dann für die Beckergrube entschieden. Die bot ausreichend Platz, auch wenn die Reden auf der Bühne für viele unsichtbar blieben.

Bild ergänzt Text

Die Organisation wurde gegenüber der Kundgebung am vorhergehenden Wochenende verändert. An diesem Sonntag gab es nur ein großes Transparent der Veranstalter. Ergänzt wurde es von selbst gemachten Schildern und Fahnen der Teilnehmer.

Bild ergänzt Text

Gegen 14.40 Uhr führte die Versammlungsroute wie geplant über die Beckergrube, An der Untertrave, Holstenstraße, Sandstraße, Klingenberg, Mühlenstraße, Königstraße, Koberg und Breite Straße zurück zur Beckergrube, wo ab 15.50 Uhr eine Abschlusskundgebung stattfand. "Das Demonstrationsgeschehen, das um 16.05 Uhr beendet war, verlief erwartungsgemäß störungsfrei", so Polizeisprecher Sönke Müller. Größere Verkehrsbehinderungen blieben aus, die Busse wurden um die Altstadt umgeleitet.

Nach Schätzung der Polizei beteiligten sich 5000 Menschen an der Kundgebung. Fotos: JW, VG

Nach Schätzung der Polizei beteiligten sich 5000 Menschen an der Kundgebung. Fotos: JW, VG


Text-Nummer: 163982   Autor: VG   vom 04.02.2024 um 17.07 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]