Neun Medaillen für Lübecker Fechter bei Heimturnieren

Lübeck: Der Hanseatische Fechtclub Lübeck konnte als Ausrichter von gleich drei Fechtturnieren am 3. und 4. Februar einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen. Das Türmchenturnier für die Altersklassen U 9 bis U15 hatte mit 130 Startern so viele Florett-Nachwuchsfechter wie noch nie bei diesem Turnier in der Burgfeldhalle.

Am Samstag und Sonntag kämpften bei diesem Wettbewerb sowie bei der Holstentorklinge für Senioren ab Jahrgang 2008 und beim 2. Lübecker Säbelturnier über 200 Fechtsportler von 33 Vereinen aus zehn Bundesländern und Dänemark um gute Platzierungen und Ranglistenpunkte. Der HFC Lübeck selbst hatte 34 Florettspezialisten am Start. Haupttrainerin Friederike Janshen hatte also viel zu tun, um ihre Schützlinge alle im Auge zu behalten und Unterstützung zu bieten.

Bei den Jüngsten freute sich Xichao Zang über Platz 1, Felix Hoppe gewann in seinem ersten Turnier hier Silber. Erik Villhauer sicherte sich bei den Jungen der AK U11 den 2. Platz vor seinem Vereinskameraden Tristan Kortstock, der Bronze mit nach Hause nahm. Antonia Scheel erkämpfte sich bei den Mädchen U15 die Silbermedaille.

Das Holstentor-Klingen-Gold ging am Sonntag bei den Damen an Hilke Kollmetz. Sie setzte sich im Finale gegen die Italienerin Cecilia Raunisi vom FC Uni Kiel durch. Bronze sicherte sich Kim Gogolin.

Bei den Herren siegte Maurice Degler vom SVA Oranienburg und verwies die HFCL-Nachwuchsstars Paul Salz und Maximilian Klötzer auf die Plätze 2 und 3.

Die Turniere des HFCL verzeichneten einen Teilnehmerrekord. Foto: HFCL

Die Turniere des HFCL verzeichneten einen Teilnehmerrekord. Foto: HFCL


Text-Nummer: 164012   Autor: HFCL   vom 05.02.2024 um 19.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]