Richtfest auf ehemaligem Güterbahnhof

Lübeck - St. Lorenz Süd: Am Dienstag wurde Richtfest für die Wohnbaufelder 2 und 3 des Neubauquartiers „Neue Meile“ auf dem Gelände des ehemaligen Lübecker Güterbahnhofs gefeiert. Hier entstehen 244 Wohneinheiten. Der Vermietungsstart ist für das dritte Quartal 2024 geplant.

Bild ergänzt Text

Nach der Begrüßung durch Nicole Müller, Geschäftsführerin der "Die Wohnkompanie Nord GmbH", und dem Richtspruch des verantwortlichen Poliers konnte das Fest beginnen. Mit 150 geladenen Gästen wurde der zügige Baufortschritt bei Speis und Trank gefeiert.

„Wir freuen uns sehr über den planmäßigen Bauverlauf der Quartiersentwicklung, mit der wir dringend benötigten Wohnraum für Lübeck schaffen. Wenig genutzte innerstädtische Flächen wie das Bahnhofsumfeld haben für die Hansestadt Lübeck eine besondere Bedeutung. Die hier vorhandenen Brachflächen waren wertvoller Boden für die Ausweitung des Wohnraumangebots im Zusammenhang mit attraktiven Grün- und Freiflächen sowie zur Stärkung von Nachbarschaftsnetzwerken und zur Aufwertung des Wohnumfelds – eine Aufgabe ganz nach unserem Geschmack“, sagte Nicole Müller in ihrer Begrüßungsrede.

Marius Piehl, verantwortlicher Transaktionsmanager der Hamburg Team Investment Management GmbH fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Erwerb der beiden Baufelder auf der „Neuen Meile“ dazu beitragen können, dass hier neuer bezahlbarer Wohnraum in zentraler Lage von Lübeck entsteht. Insbesondere in der heutigen Zeit, in der viele Bauvorhaben aufgrund der schwierigen Marktbedingungen zurückgestellt oder gestoppt werden, ist es umso wichtiger, dass Projekte wie diese umgesetzt werden. Mit der "Die Wohnkompanie Nord" haben wir einen verlässlichen Partner, mit dem wir gemeinsam die Umsetzung des Projektes sicherstellen und den dringend benötigten Wohnraum schaffen.“

Wirtschaftliche Eigentümer der Sondervermögen „Hamburg Team Urbane WohnWerte II“ sowie „Hamburg Team Norddeutsche WohnWerte“ sind mehrere berufsständische Versorgungswerke. Harald Spiegel, Geschäftsführer des Versorgungswerkes der Ärztekammer Schleswig-Holstein, teilt mit: „Die „Neue Meile“ ist für uns ein auf ganz lange Sicht angelegtes Engagement. Jedes durch uns investierte Kapital stammt aus Rentenbeiträgen, mit denen unsere ärztlich tätigen Mitglieder ihre Altersversorgung bei uns aufbauen. Möglich gemacht haben diese Beitragszahlungen jedoch ihre Patienten. Da die weitaus meisten von ihnen in Schleswig-Holstein wohnen, ist es nur folgerichtig, wenn wir uns in Lübeck und in anderen Städten Schleswig-Holsteins im Wohnungsbau engagieren.“

Auf den zwei Wohnbaufeldern der Quartierentwicklung entstehen auf einer Mietfläche von insgesamt rund 18.400 Quadratmeter 233 Wohneinheiten, wovon 93 öffentlich gefördert sind. Zu den beiden Wohnanlagen zählen auch 15 freifinanzierte Stadthäuser und rund 170 Tiefgaragen-Stellplätze. Beide Anlagen werden nach Energiestandard KfW-55 errichtet. Der Baubeginn ist im Herbst 2022 erfolgt.

Bei der Neubebauung auf dem ehemaligen Güterbahnhof wurde Richtfest gefeiert. Foto: Philipp Trochim

Bei der Neubebauung auf dem ehemaligen Güterbahnhof wurde Richtfest gefeiert. Foto: Philipp Trochim


Text-Nummer: 164033   Autor: Zech Group/red.   vom 07.02.2024 um 08.16 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]