Erfolgreicher Abschluss des Schiedsrichter-Anwärterlehrgangs

Ostholstein: 27 junge Frauen und Männer haben sich im Kreis Ostholstein zu Fußball-Schiedsrichtern ausbilden lassen. Nach erfolgreichem Anwärterlehrgang folgt die Bewährung im Spielbetrieb.

Mehr Spiele als Schiedsrichter – ein Phänomen, welches auch in Ostholstein gut bekannt ist.
Umso erfreulicher ist es, dass der Kreisfußballverband Ostholstein kürzlich den diesjährigen Schiedsrichter-Anwärterlehrgang beenden konnte.

Unter der fachkundigen Leitung des Lehrstabs des Kreisschiedsrichterausschusses wurden an zwei Wochenenden 20 junge Männer und 7 junge Frauen im Alter von 12 bis 25 Jahren zu Fußball-Schiedsrichtern ausgebildet.

Die Ausbildung umfasste vier intensive Tage Präsenzveranstaltungen, bei denen die Anwärter von erfahrenen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern angeleitet wurden und zusätzlich ein aktives Selbststudium und Online-Lernen. Dieser Hybridansatz ermöglichte den angehenden Schiedsrichtern eine umfassende und praxisnahe Vorbereitung auf die bevorstehenden Prüfungen und Aufgaben.

Der Lehrgang fand seinen Abschluss in einem anspruchsvollen Regeltest und einem Sporttest. Michael Lübcke, Vorstand Kreisfußballverband, und Roland Epp, Kreisschiedsrichterobmann, durften sich bei den Prüfungen von den Leistungen der neuen Schiedsrichter überzeugen und im Anschluss die besten Absolventen, Ruben Knezevic (TSV Benz-Nüchel), Marlon Meetz (NTSV Strand 08) und Mattes Bachert (TSV Lensahn), auszeichnen.

Für die frisch gebackenen Schiedsrichter beginnt nun das praktische Ausbildungsjahr. In dieser Phase werden sie bei ihren ersten Spielleitungen von erfahrenen Paten begleitet und müssen neben regelmäßigen Einsätzen auf dem Feld auch weiter an den theoretischen und praktischen Kenntnissen und Fähigkeiten arbeiten. Dieser praxisorientierte Ansatz soll sicherstellen, dass die neuen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter optimal auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet sind.

Der Kreisschiedsrichterausschuss gratuliert den erfolgreichen Absolventen herzlich und wünscht ihnen viel Erfolg und Freude bei ihren ersten Spielleitungen.

27 junge Frauen und Männer haben sich im Kreis Ostholstein zu Fußball-Schiedsrichtern ausbilden lassen. Foto: Kreisschiedsrichterausschuss OH

27 junge Frauen und Männer haben sich im Kreis Ostholstein zu Fußball-Schiedsrichtern ausbilden lassen. Foto: Kreisschiedsrichterausschuss OH


Text-Nummer: 164061   Autor: Schiedsrichter/red.   vom 08.02.2024 um 14.41 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]