Seniorenbeirat lädt zur Diskussion über Altersarmut

Lübeck: Der Seniorenbeirat der Hansestadt Lübeck lädt am Mittwoch, 14. Februar, ab 16 Uhr zu einer Diskussion über Altersarmut in die Mensa der Geschwister-Prenski-Schule ein. Zu Gast sind auch die beiden Bundestagsabgeordneten aus Lübeck Tim Klüssendorf und Bruno Hönel.

Wir veröffentlichen die Mitteilung des Seniorenbeirates im Wortlaut:

(")Die zum 1. Juli gewährte Rentenanpassung von 4,39% West und 5,86% Ost deckt bei weitem nicht die Teuerung bei den Heizungs- und Energiekosten, den Mietsteigerungen, bei Medikamenten und besonders die der Lebensmittel. Die von Experten geschätzte Inflationsrate für 2023 wird 6,1% im Durchschnitt betragen. Zu viel für viele Rentenbeziehende. Das Geld reicht bei vielen Rentenbeziehenden kaum noch bis zum Monatsende. Das weist auch eine Studie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales aus: „Bei Menschen mit geringerem Einkommen, müssen die Lebensmittelpreiserhöhungen (momentan 10 %) stärker berücksichtigt werden."

Zu Recht haben die Gewerkschaften in den Tarifabschlüssen 2023 zusätzlich zu tabellenwirksamen Erhöhungen spürbare Einmalzahlungen zum Inflationsausgleich durchgesetzt - zuletzt für den Öffentlichen Dienst in Höhe von 3.000 Euro. Pensionäre des Bundes und des Landes sollen ebenfalls einen Inflationsausgleich von 3000 Euro netto erhalten.

Zum Wohle unseres Landes, des sozialen Friedens und der sozialen Gerechtigkeit fordern wir von der Bundesregierung auch für Rentnerinnen und Rentner in diesem Land einen steuer-, abgaben- und anrechnungsfreien Inflationsausgleich von insgesamt 3000 Euro ab 2024!

Rentner dürfen in Deutschland nicht weiter abgehängt werden! Der Seniorenbeirat der Hansestadt Lübeck ist schon seit längerer Zeit regional wie auch landesweit zum Thema Altersarmut und dem sich daraus zwingend ergebenen finanziellen Ausgleich der Inflationslasten auch für Rentner im Gespräch mit anderen Seniorenbeiräten und Seniorenabteilungen von Gewerkschaften und Sozialverbänden.

Als erstes Ergebnis der vielfältigen Gespräche findet eine öffentliche Veranstaltung zu dem Thema "Altersarmut und Inflation" am Mittwoch, 14. Februar 2024, 16 Uhr, in der Mensa der Geschwister-Prenski-Schule statt.

Eingeladen zur Diskussion und Entgegennahme von Forderungen sind die politischen Entscheidungsträger von Bund und Land aus Lübeck Bruno Hönel und Tim Klüssendorf, beide Mitglieder des Bundestages, und Jasper Balke, Dagmar Hildebrand und Sophia Schiebe, Mitglieder des Landtages.(")

Der Seniorenbeirat der Hansestadt Lübeck fordert einen einmaligen Inflationsausgleich von 3000 Euro für alle Rentner.

Der Seniorenbeirat der Hansestadt Lübeck fordert einen einmaligen Inflationsausgleich von 3000 Euro für alle Rentner.


Text-Nummer: 164115   Autor: Seniorenbeirat/red.   vom 11.02.2024 um 16.03 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]