Margret Greiner eröffnet Litterärische Gespräche

Lübeck: Am Donnerstag, dem 21. März 2024, referiert Margret Greiner zum Auftakt der diesjährigen Vortragsreihe „Litterärische Gespräche“ zum Thema Jerusalem. Die Münchner Autorin widmet sich in ihrem Vortrag dieser besonderen Stadt, die in der Lyrik der Dichterin zum „Garten Gottes“ wurde und deren Stimme auch heute noch aktuell ist.

Margret Greiner war von Palästina fasziniert, schon bevor sie es bereiste. Auf dieses Land und vor allem auf die Stadt Jerusalem projizierte sie ihre Orientsehnsucht und die Suche nach ihrer jüdischen Identität. Die reale Stadt hielt Enttäuschungen bereit, vor allem, als sie nach ihrer dritten Reise im Jahr 1939 nicht wieder in ihr Exil nach Zürich zurückkehren konnte, weil die Schweizer ihr das Einreisevisum verweigerten. Die Animositäten zwischen Juden und Palästinensern empörten sie: „Es ziemt sich nicht, hier im Heiligen Land Zwietracht zu säen.“ Die Münchner Autorin Margret Greiner widmet sich in ihrem Vortrag Jerusalem, das in der Lyrik der Dichterin zum „Garten Gottes“ wurde und deren Stimme auch heute noch aktuell ist.

Der Vortrag findet um 19.30 Uhr im Bildersaal der Gemeinnützigen in der Königstraße 5 statt.

In der Gemeinnützigen starten wieder die Litterärischen Gespräche.

In der Gemeinnützigen starten wieder die Litterärischen Gespräche.


Text-Nummer: 164840   Autor: Veranstalter   vom 20.03.2024 um 07.54 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]