Earth Hour: Lübeck macht das Licht aus

Lübeck: Weltweit fordern Menschen, Städte und Unternehmen während der Earth Hour 2024 mehr Einsatz für den Klimaschutz, gegenseitigen Respekt und eine starke Demokratie. Sie schalten am Samstag, 23. März 2024, um 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht aus. Bekannte Bauwerke stehen dann in symbolischer Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor, der Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro.

Auch die Hansestadt Lübeck beteiligt sich wieder an dem globalen Aktionstag und schaltet eine Stunde lang unter anderem die Fassadenbeleuchtung des Holstentors, der fünf Altstadtkirchen und verschiedenen weiteren Gebäuden ab, um ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

Umweltsenator Ludger Hinsen setzt sich für den kommunalen Klimaschutz in Lübeck ein und fordert die Lübecker dazu auf, sich ebenfalls zu beteiligen: „Nach einem weiteren Jahr der Extreme, von neuen Temperaturrekorden bis hin zu Überflutungen, auch in Lübeck, ist die Earth Hour 2024 für alle ein wichtiger Moment, um sich für mehr Klimaschutz stark zu machen.“

Neu in diesem Jahr ist die Einführung der sogenannten „Hour Bank“. Sie zählt jede Stunde zusammen, die Menschen schon vor und während der Earth Hour aktiv für die gemeinsame Sache einsetzen; dazu gehören eine Stunde „Clean Up“ für eine saubere Nachbarschaft, interaktives Lernen oder das Pflanzen von Bäumen.

Alle Bürger sind dazu aufgerufen sich mit eigenen Ideen an dem Aktionstag zu beteiligen, um ein Zeichen für eine klimagerechte Gesellschaft, ambitionierten Klimaschutz und eine starke Demokratie zu setzen. Der WWF lädt dazu ein unter den Hashtags #LichtAus und #EarthHour in den sozialen Netzwerken über die eigene Teilnahme zu berichten.

Die Earth Hour des WWF findet dieses Jahr bereits zum 18. Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten gefeiert. In den vergangenen Jahren haben sich tausende Städte in 192 Ländern beteiligt.

Alle Infos und Orte gibt es beim WWF Deutschland auf www.wwf.de. Dort sind auch die Lübecker Gebäude und Institutionen aufgelistet, die in diesem Jahr ihre Teilnahme zugesagt haben.

Auch in Lübeck wird an zahlreichen Gebäuden am Samstag, 23. März 2024, um 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht ausgemacht. Foto: JW/Archiv

Auch in Lübeck wird an zahlreichen Gebäuden am Samstag, 23. März 2024, um 20:30 Uhr für eine Stunde das Licht ausgemacht. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 164857   Autor: Presseamt/red.   vom 21.03.2024 um 09.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]