377 Absolventen an der TH Lübeck

Lübeck: Eine wichtige Zwischenstation erlebten die Absolventen des Wintersemesters 2023/2024 am vergangenen Samstag: Den Abschluss des Studiums und den Eintritt in ein weiterführendes Studium oder in das Berufsleben. In der Hochschulkirche St. Petri wurde ihnen in feierlichem Rahmen ihr Zeugnis überreicht.

„Dieses Zeugnis ist richtig viel wert, es genießt weltweit ein hohes Ansehen“, so Dr. Muriel Helbig, Präsidentin der TH Lübeck. „Sie haben viele Jahre gearbeitet für diesen Tag. Und auch viele andere Menschen haben viel Einsatz gezeigt: Eltern, Freunde, Lehrende, Menschen im Hintergrund. Ihnen allen gilt heute unser Dank.“ Insgesamt 377 Studierende konnten im Wintersemester 2023/2024 ihren Abschluss an der Technischen Hochschule Lübeck meistern. Davon 69 Absolventen im Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften, 117 im FB Bauwesen, 90 im FB Elektrotechnik und Informatik sowie 101 im FB Maschinenbau und Wirtschaft.

Nach einer musikalischen Einführung durch das Friend`tett eröffnete Pastor Dr. Bernd Schwarze den Reigen der Grußworte mit einem Paukenschlag und einer Spoken Poetry-Rede über die Resonanz in himmlischen und irdischen Räumen – und in den Herzen der Absolventen. Sie waren an diesem Nachmittag der Mittelpunkt von huldvollen Worten, bewegten Danksagungen, fetziger Musik, launigen Erinnerungen und vielen, vielen Fotorunden.

„Ein Studium steht und fällt mit dem Umfeld“, betonte Alicianne Hocke, Absolventin des Jahrganges 2024 (Bachelor Biomedizintechnik), in ihrer Abschlussrede. „Jemand war immer da.“ Sie erinnerte an ein Studium in Zeiten von Corona zwischen Frust („War blöd. Hat keinen Spaß gemacht. Kann ich nicht empfehlen. 0 von 10. Gern nie wieder.“) und Herausforderung: „Es war eine besondere Form der Selbstorganisation notwendig – eine Selbstdisziplin, die zwischen Screencast und Streamingdienst geschwankt hat, ein Auf und Ab von allem Möglichen, was jeden individuell geprägt hat.“ Aber nun ist es geschafft: „Wir haben einen Abschluss! Das ist ein großer Meilenstein, den wir alle bezwungen haben.“

Die Mappen wurden einzeln an die Absolventen der vier Fachbereiche Angewandte Naturwissenschaften, Bauwesen, Elektrotechnik und Informatik sowie Maschinenbau und Wirtschaft überreicht und mit reichlich Applaus bedacht. Eine besondere Auszeichnung erhielten neun Graduierte durch die Fördergesellschaft der TH Lübeck. André Dylong, Vorstand der Fördergesellschaft, übergab Auszeichnungen für besondere Studienleistungen an Tom Hüttmann und Finn Degner (Bachelor Informatik), Franziska Schult (Master Mechanical Engineering), Celina Burmester (Master BWL), Pauline Kaufmann (Master Regulatory Affairs), Ina Metzger (Master Technische Biochemie), Elisabeth Eckert, Torre Waltje (beide Master Architektur).

„Nehmen Sie berufliche Herausforderungen freudig an, probieren Sie mutig Neues aus und lernen Sie stetig aus Ihren Erfahrungen“, sagte André Dylong. „Vielleicht kehren Sie auch nach einigen Jahren ja auch wieder zurück an die Technische Hochschule Lübeck. Z.B. im Rahmen einer kooperativen Promotion? Oder sogar ein paar Jahre darauf im Rahmen einer Professur? Möglichkeiten gibt es viele!“

Die Absolventen wurden in St. Petri verabschiedet. Foto: TH Lübeck

Die Absolventen wurden in St. Petri verabschiedet. Foto: TH Lübeck


Text-Nummer: 164970   Autor: TH Lübeck   vom 26.03.2024 um 15.48 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]