Mehr als 500 Teilnehmer beim Fastenbrechen

Lübeck: In der Islamischen Gemeinde Lübeck e.V., die im September 50-Jähriges Jubiläum feiern wird, fand ein außergewöhnliches Event statt: Das gemeinsame Fastenbrechen, auch Iftar genannt, welches über 500 Besucher aus unterschiedlichsten Kulturen und Glaubensrichtungen zusammenbrachte.

Dieses Event, das am 30. März stattfand, zeigte die tiefe Verbundenheit und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Gemeinde sowie ihre Offenheit gegenüber der Lübecker Bevölkerung.

Die Veranstaltung begann mit einer herzlichen Begrüßung durch den Vorsitzenden Herr Kahya der Islamischen Gemeinde.

Besonders bemerkenswert war die Atmosphäre der Offenheit und des Respekts, die während der Veranstaltung herrschte. Gäste unterschiedlichster Hintergründe saßen Seite an Seite, teilten Mahlzeiten und Geschichten, wodurch Brücken zwischen den Kulturen gebaut wurden. Das Fastenbrechen selbst wurde durch den traditionellen Gebetsruf eingeleitet. Die Gemeinde hatte sich große Mühe gegeben, damit alles reibungslos ablief.

Kinder hatten ihren eigenen Bereich, in dem sie spielerisch über den Ramadan lernen und an speziellen Aktivitäten teilnehmen konnten, was zeigte, dass die Veranstaltung wirklich für alle Altersgruppen gedacht war.

Das gemeinsame Fastenbrechen in der Islamischen Gemeinde Lübeck e.V. war nicht nur ein Akt der religiösen Observanz, sondern auch ein kraftvolles Zeichen für interkulturellen Dialog und Verständigung. Es hinterließ bei allen Teilnehmern einen tiefen Eindruck von Gemeinschaft und gegenseitigem Respekt, der weit über die Veranstaltung hinausreichte.

Zum täglichen und routinemäßigen Fastenbrechen mit etwa 100 Besuchern lädt die Islamische Gemeinde Lübeck e.V. jeden ein, der daran teilnehmen möchte. Lediglich eine Anmeldung unter der Telefonnummer 01724106838 ist erforderlich.

Das gemeinsame Fastenbrechen brachte über 500 Besucher aus unterschiedlichsten Kulturen und Glaubensrichtungen zusammen. Foto: IGL e.V.

Das gemeinsame Fastenbrechen brachte über 500 Besucher aus unterschiedlichsten Kulturen und Glaubensrichtungen zusammen. Foto: IGL e.V.


Text-Nummer: 165087   Autor: Veranstalter/red.   vom 03.04.2024 um 15.20 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare zu diesem Text:

Özcan Ertugrul

schrieb am 04.04.2024 um 23.03 Uhr:
Vielen Dank erst ein mal für den sehr schön geschriebenen Bericht. Die IGL gibt es mittlerweile schon seid 1974 also mein Geburtsjahr. Ich freue mich immer wieder zu sehen wie solche Veranstaltungen aus eigener Kraft stattfinden. Das Menschen unterschiedlichster Nationen gemeinsam ihr Fasten brechen und herzlich miteinander einen schönen Abend verbringen. Vielen Dank dafür IGL

Oliver

schrieb am 05.04.2024 um 09.26 Uhr:
Auf dem Foto ist keine einzige Frau zu sehen.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]