Instandsetzung der Rehderbrücke startet

Lübeck - Innenstadt: In der Woche ab Montag, 22. April 2024, starten die Arbeiten für die Lagerinstandsetzung an der Rehderbrücke. Derzeit verlaufen zwei Buslinien über diese Verbindung, im Zuge der Sperrung der Beckergrube im Stadtgebiet plant die Hansestadt Lübeck weitere Buslinien auf die Rehderbrücke zu verlegen.

Im Rahmen vorangegangener Brückenprüfungen wurden diverse Schäden an der Rehderbrücke infolge von Korrosionserscheinungen festgestellt. Eine Stelze am östlichen Gerberträgergelenk übt seine ursprüngliche Funktion nicht mehr aus. Das defekte Lager wurde bereits notgesichert, daher konnte der Verkehr bisher nur noch einspurig über die Brücke geführt werden. Um die Standsicherheit, Dauerhaftigkeit und Verkehrssicherheit sicherzustellen, ist eine Instandsetzung aller drei (stadtauswärtiger) Gelenklager dringend erforderlich.

Im Rahmen der Instandsetzung muss die Brücke Anfang Juni für etwa zwei Wochen gesperrt werden. In dieser Zeit wird die Brücke angehoben, die vorhandenen Gerbergelenklager ausgebaut und die neuen Lager eingeschoben. Während dieser Arbeiten dürfen keine zusätzlichen Lasten auf das Bauwerk und die Hilfsabfangung einwirken. Für den ÖPNV wird währenddessen in beide Fahrtrichtungen eine Umleitung über die Mühlentorbrücke eingerichtet. Stadtauswärtsfahrende Fahrzeuge werden über die Straße ‚An der Mauer‘ über die Hüxtertorbrücke/Hüxterdamm zur Hüxtertorallee umgeleitet. Radfahrer und Fußgänger müssen in dieser Zeit den Umweg über die Hüxtertorbrücke – ‚An der Mauer‘ machen.

Anschließend wird die Brücke wieder abgesenkt und die Vollsperrung aufgehoben. Während der restlichen Bauzeit bleibt die Rehderbrücke wie gewohnt halbseitig gesperrt.

Während der gesamten Bauphase muss der östliche Wanderweg entlang des Elbe-Lübeck-Kanals, der unterhalb der Brücke stadtauswärts verläuft, im Baustellenbereich gesperrt werden. Die Fußgänger und Radfahrer gelangen unmittelbar vor und hinter dem Bauwerk über einen vorhandenen Weg in Richtung Straße „Rehderbrücke“, kreuzen diese und gehen oder fahren wieder Richtung Wanderweg.

Zum Abschluss der Maßnahme Anfang Juli kann die Brücke mit beiden Gehwegen und Fahrstreifen mit den bisherigen Lastbeschränkungen (Verbot von LKW-Verkehr über 12 Tonnen, Linienverkehr frei) genutzt werden. Die Brücke wird damit rechtzeitig zum Start der Baumaßnahme in der Beckergrube fertiggestellt, so dass der umgeleitete Busverkehr die Verbindung problemlos befahren kann.

Anfang Juni muss die Brücke für zwei Wochen voll gesperrt werden. Foto: JW

Anfang Juni muss die Brücke für zwei Wochen voll gesperrt werden. Foto: JW


Text-Nummer: 165103   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 03.04.2024 um 16.35 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare zu diesem Text:

Justin_Time

schrieb am 03.04.2024 um 16.43 Uhr:
Hahaha, bald kommt es ganz dicke!
Alles soll über die jetzt schon ächzende Hüxtertorbrücke. Die macht doch auch nicht mehr lange. Dann kommt man überhaupt nicht mehr in die Innenstadt. Aber Hauptsache die Beckergrube dicht machen.

Alter Schwede, das kann ja noch was werden 🙄

Justin_Time

schrieb am 03.04.2024 um 17.08 Uhr:
Ich lese gerade, die Hubbrücke bleibt für den Verkehr bis MINDESTENS 2028 gesperrt!!! Wir haben gerade 2024 begonnen. Was machen die denn da so lange? In der Zeit bauen andere einen TODESSTERN in Größe unseres Mondes! Und die - wer auch immer - schaffen es nicht, diese popelige Brücken Klarschiff zu machen??? Herbe Enttäuschung an Deutschland, aber wirklich!

Reiner T.

schrieb am 03.04.2024 um 18.50 Uhr:
Liebe Hansestadt
holt doch lieber Migranten aus China als aus Afrika.
Die sanieren unsere ganze Stadt in einen Jahr wenn
unsere Bürokraten sie lassen.
Ironie: Aus!

Jörn

schrieb am 03.04.2024 um 20.19 Uhr:
Schon lustig. LKW bis 12 Tonnen, Linienverkehr frei…
Das ein Stadtwerkebus zwischen 18 und 30 Tonnen wiegt, ist egal. Schon spannend, wer so etwas frei gibt. Das war auf der Hubbrücke schon so…..

Wie…

schrieb am 04.04.2024 um 04.43 Uhr:
…cool ist das denn…
Dann wollen wir mal hoffen, dass das auch alles reibungslos und ohne unvorhergesehenes verläuft!
Wenn nicht, wird es lustig und für alle die, die täglich dort lang müssen komplett verwirrend…
Nur mal so:
Wie lange ist auch diese Brücke noch gleich „defekt“?
Wie lange ist hier noch gleich die Nutzung durch diverse Einschränkungen und eine Bauampel eingeschränkt?
Warum wartet man auch hier mit der Instandsetzung bis auf den letzten Drücker und bringt sich damit in die Bedroullie und unter Zeitdruck?
Wer auch immer in dieser Stadt - irgendwer hat hoffentlich nen Plan „B“.
Ich wäre auf euren Baubesprechungen gerne mal Gast - ist bestimmt lustig, wenn man hier in Lübeck nicht lebt…

Powow

schrieb am 04.04.2024 um 09.18 Uhr:
endlich geht da mal was los! und dann wird die Sperrung ja gar nicht mal so lange sein. Echt abgefahren wenn man bedenkt wie lange diese beknackt Baustellenampel da schon steht. :)

Oliver

schrieb am 04.04.2024 um 09.35 Uhr:
Leute ihr habt hier ne Brücke, die zur Abwechslung NUR zwei Wochen gesperrt werden muss. ZWEI WOCHEN. Also macht ihr nicht schon wieder unnötig ein Fass auf.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]