Konfizeit in den Innenstadt-Kirchen

Lübeck - Innenstadt: In den Lübecker Innenstadtkirchen sind die Konfikurse und die anschließenden Konfirmationen ein fester Bestandteil der gemeindlichen Arbeit und der Lebensfeste. Im Dom zu Lübeck beginnt der Reigen der Konfirmationen am Sonnabend, 8. Juni, in St. Aegidien werden am Sonntag, 16. Juni, 14 Jugendliche im Gottesdienst konfirmiert. Die Konfirmationen von St. Marien und St. Jakobi finden am 14. September um 15 Uhr in St. Marien statt.

Bild ergänzt Text

„Ich will mehr über Gott und die Kirche lernen, es macht mir Spaß, mich mit diesen Themen auseinanderzusetzen“, sagt etwa Johann Holzapfel. Er ließ sich im Oster-Gottesdienst im Morgengrauen taufen. Auch Sophie Schröder wurde getauft und empfand diese als etwas ganz Besonderes: „In dem Moment der Taufe fühlte ich etwas, das ich nicht so richtig in Worte fassen kann“, erinnert sie sich. Und: „Für mich sind die Taufe und auch die Konfirmation ein Zeichen, dazu zu gehören, Teil eines größeren Ganzen zu sein“.

Gemeinsam mit zwölf weiteren Jugendlichen finden sie sich einmal in der Woche für etwa 90 Minuten in der St. Aegidien-Kirche zur Konfizeit ein. Sie zünden Kerzen an, hören Texte aus der Bibel, und setzen sich damit auseinander – wie etwa, was Auferstehung bedeuten kann. „Konfirmationsunterricht darf überraschend und spielerisch sein“, sagt Nicola Nehmzow, Pastorin an St. Aegidien. „Für die meisten Jugendlichen sind die Themen Gott, Jesus, Bibel, Glauben und Kirche eine neue Welt, da dürfen sie hineinwachsen. Manchmal ist für die Mädchen und Jungen nach der Konfirmation erst einmal Anderes wichtig; aber wenn sie erlebt haben, ich bin Gott wichtig, darauf kann ich mich verlassen, dann haben sie eine Ressource, auf die sie zurückgreifen können. Auch wenn das erst Jahre später bewusst geschieht.“

Jedes Jahr verschickt die St. Aegidien-Gemeinde Einladungsbriefe – so einer erreichte Sara Lagerpusch: „Der hat mich total angesprochen, ich wollte mehr über Kirche erfahren“, so die 14-Jährige. Sie habe sich ebenfalls an Ostern taufen lassen. Lenny Schulze war schon getauft und hatte mit „Kirche“ bereits zu tun, „aber ich interessiere mich für den Glauben, ich möchte meinen besser kennenlernen“. In St. Aegidien gestalten die Konfirmanden den Gottesdienst am Sonntag, 2. Juni um 10 Uhr, und erzählen von dem, was sie sich von Gott erhoffen.

Im Dom zu Lübeck werden Anfang Juni in drei Gottesdiensten knapp 60 Konfis eingesegnet. „Für den nächsten Kurs, der mit einem Kennenlerntreffen am 28. Juni startet und dann nach den Sommerferien richtig losgeht, haben wir – Stand heute – schon 63 Anmeldungen. Es wird wieder vier Gruppen geben, so wie auch in diesem Jahrgang, der jetzt konfirmiert wird“, berichtet Pastorin Margrit Wegner. Im Unterricht enthalten sind zwei Freizeiten mit allen vier Gruppen zusammen: „Das ist immer klasse. Da fahren ältere Jugendliche als Teamer mit. Die Konfizeit liegt uns einfach sehr am Herzen. Jugendliche im Konfialter haben so viele Fragen, und es ist die pure Freude, mit ihnen gemeinsam nach Antworten zu suchen. Keine Gruppe ist wie die andere, und darum ist auch jede Konfizeit für uns neu, anders und bereichernd.“

Die beiden Gemeinden St. Marien und St. Jakobi gestalten die Konfizeit zusammen, an dessen Ende eine gemeinsame Woche in der schwedischen Stadt Visby/Gotland steht – Lübeck und Visby sind als Hansestädte historisch und partnerschaftlich verbunden. Der Beginn des Konfi-Kurses ist am 5. Juli um 17 Uhr im Marienwerkhaus mit „Start up“: „Wir möchten einen Raum für neue Erfahrungen schaffen: In Kirche ist Platz für Vielfalt, Zeit zum Nachdenken und über Themen sprechen, die den Jugendlichen am Herzen liegen. Jeder ist willkommen und bereichert die Gruppe, das möchten wir den Konfirmanden vermitteln“, sagt Jugendreferentin Maike Peters und Pastor Robert Pfeifer ergänzt: „In der Innenstadt sind die Gemeinden gemeinsam unterwegs, so lernen die Jugendlichen sich und ihre Kirchen in einem weiten Horizont kennen. Kirche in der Stadt kann so vielfältig sein.“

Extra für die Konfizeit gibt es die Info- und Anmeldeseite „Klar wirst du Konfirmand:in“ auf der Homepage der Innenstadtgemeinden: www.innenstadtkirchen-luebeck.de/konfizeit In St. Aegidien und im Dom treffen sich die Jugendlichen einmal pro Woche, die Gemeinden St. Jakobi und St. Marien treffen sich innerhalb eines Jahres mehrmals für einen halben Tag. Die Themen sind religiös und lebensnah geprägt, es werden Fragen gestellt wie: „Wie kann ich mein Leben gestalten und was wird einmal aus mir?“ „Was hat es mit Gott und der Bibel auf sich?“ Die Jugendlichen können neue Freunde finden und Gemeinschaft in einem geschützten Raum erleben.

Sara Lagerpusch (Mitte) will mehr über Kirche und den Glauben erfahren und hat sich deshalb zum Konfi-Kurs an St. Aegidien angemeldet. Fotos: Steffi Niemann

Sara Lagerpusch (Mitte) will mehr über Kirche und den Glauben erfahren und hat sich deshalb zum Konfi-Kurs an St. Aegidien angemeldet. Fotos: Steffi Niemann


Text-Nummer: 165846   Autor: Steffi Niemann/red.   vom 13.05.2024 um 14.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]