Frühlings-Erwachen auf dem Wochenmarkt am Brink

Lübeck - St. Jürgen: „Wir sind von Kopf bis Fuß auf Frühling eingestellt“: So präsentiert sich der Lübecker Wochenmarkt "Am Brink" am kommenden Samstag, 18. Mai 2024, seinen Besucher. Die Händler halten viele Frühlingsspezialitäten bereit.

Pünktlich zum Start in den Mai bieten die Fischhändler fangfrische Mai-Scholle, Ostseeheringe, Hornhecht und weitere regionale Spezialitäten aus der See. Die Blumenhändler sind auf den Frühling für Beet und Balkon eingestellt: Besucher können eintauchen in ein Meer hunderter bunter Blüten.

Was wäre ein Frühjahr ohne den Spargel. Ob weiß, violett, grün oder blau – die Liebhaber des kaiserlichen Gemüses aus einheimischem Anbau kommen hier auf ihre Kosten. Wer es noch etwas bequemer bei der Zubereitung möchte, lässt den Spargel in der Schälmaschine küchenfertig zubereiten.

Wem dann eher der Sinn nach einem Grillvergnügen zum Pfingstfest steht, ist auf dem Wochenmarkt „Am Brink“ bestens aufgehoben. Die Marktfleischereien präsentieren eine riesige Auswahl an Grillspezialitäten sowie verschiedene Bratwürste aus eigener Herstellung.

Bei den Bäckereien auf dem Wochenmarkt ist auch zu Pfingsten nicht alles Stulle. Wer saftige Maikringel oder frischen Rhabarberkuchen sucht, wird hier schnell fündig.

Auch an die Freunde einer kleinen Auszeit mit Snack und einer guten Tasse Kaffee in der Hand ist gedacht. Viele Plätze zum Sitzen bei dezenter Livemusik laden zum Verweilen ein. Kinder kommen selbstverständlich auch auf Ihre Kosten, denn die große Hüpfburgenwelt auf dem Bolzplatz nebenan öffnet um 10:00 Uhr für kleine Gäste.

Die Händler auf dem Wochenmarkt „Am Brink“ halten viele Frühlingsspezialitäten bereit. Foto: HL

Die Händler auf dem Wochenmarkt „Am Brink“ halten viele Frühlingsspezialitäten bereit. Foto: HL


Text-Nummer: 165900   Autor: Presseamt/red.   vom 16.05.2024 um 13.46 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare zu diesem Text:

Albert Kölsch

(eMail: albert.koelsch@gmail.com) schrieb am 17.05.2024 um 14.10 Uhr:
Hört sich alles super toll an doch leider vermissen wir seit langen einen Kaffeestand beim Markt Aufsichtgebäude wie er jahrelang vorhanden war.
Zur Zeit ist es leider so, mal kommt ein neuer Stand, nach 3 bis 4 Wochen sind sie wieder verschwunden. Seit 25 Jahren bin ich mit meinemn Familie und Treffen mit Freunden samstags auf dem Wochenmarkt,leider hat ein langjährig Kioskstand aufgegeben.
Nun ist nichts mehr wie es mal war, schade sehr bedauerlich.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]