Munol-Konferenz: Mehr als 300 Jugendliche aus der ganzen Welt in Lübeck

Lübeck: Vom 27. bis 31. Mai 2024 wird die Hansestadt Lübeck erneut zum Zentrum internationaler Jugenddiplomatie. Mehr als 300 motivierte Jugendliche aus der ganzen Welt werden sich in Lübeck versammeln, um an diesem bedeutenden Ereignis, der 27. Munol-Konferenz, teilzunehmen. Erwartet werden Teilnehmer aus Dänemark, Finnland, Schweden, den Niederlanden, Frankreich, Rumänien, Italien, der Türkei, Polen, Äthiopien und Ghana. Zahlreiche Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich ebenfalls angemeldet.

Mit Spannung und Vorfreude bereitet sich das Organisationsteam auf dieses außergewöhnliche Event vor, bei dem junge Delegierte die Arbeitsweise der Vereinten Nationen simulieren und über aktuelle weltpolitische Themen in englischer Sprache debattieren werden.

Die diesjährige Konferenz steht unter dem Thema „Migration Society: Borders of The Future“. Dieses Thema spiegelt die aktuellen Herausforderungen und Chancen wider, die mit Migration und den Grenzen der Zukunft verbunden sind. In verschiedenen Komitees werden die Teilnehmer diskutieren, ob Migration zum Beispiel eine Lösung für den Arbeitskräftemangel darstellen kann, welche Auswirkungen Zwangsmigration durch Naturkatastrophen auf die Gesellschaft hat und vieles mehr: munol.org. Auch werden das Konzept zukünftiger Grenzen und die möglichen Erweiterungen oder Auflösungen innerhalb der EU thematisiert.

Letzte Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
Während die letzten Vorbereitungen getroffen werden, herrscht geschäftiges Treiben im MUNOL-Organisationsteam. Die Ankunft der Delegierten wird präzise geplant, Gastfamilien stehen bereit, um die Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt zu beherbergen, und die letzten Druckmaterialien werden erstellt. Auch der vollständige Ablaufplan der Konferenz wird finalisiert, um den reibungslosen Ablauf der ereignisreichen Woche sicherzustellen.

„Die Aufregung ist groß“, sagt Liam Lucas, Conference Manager des MUNOL-Organisationsteams. „Auch in der Schule ist die positive Stimmung der Konferenz bereits zu spüren, sowohl bei denen, die das erste Mal dabei sind, als auch bei den Erfahrenen...", so Ole Weber, sein Teampartner. Die Generalsekretärin Nike Rahlf ergänzt: “Die Konferenz bietet eine einzigartige Plattform für junge Menschen, um in internationale Politik einzutauchen und Debattieren auf Englisch zu lernen.“

Die friedliche und freundschaftliche Begegnung von jungen Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund hat dabei natürlich einen hohen Stellenwert. Zahlreiche Lübecker Stiftungen und Institutionen, sowie das Bundesprogramm Demokratie Leben, unterstützen in diesem Jahr dieses außergewöhnliche Jugendprojekt.

Die Fahnen sind schon aufgestellt: Liam Lucas, Nike Rahlf, Ole Weber und Jonas Pins von der TMS erwarten die internationalen Gäste. Foto: Veranstalter

Die Fahnen sind schon aufgestellt: Liam Lucas, Nike Rahlf, Ole Weber und Jonas Pins von der TMS erwarten die internationalen Gäste. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 165918   Autor: Veranstalter/red.   vom 16.05.2024 um 11.59 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare zu diesem Text:

M. Wulf

schrieb am 17.05.2024 um 07.55 Uhr:
Ein Projekt der Thomas-Mann-Schule. ;)

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]