Zwei Tage intensive Ausbildung der Feuerwehr-Einsatzkräfte

Ostholstein: Bei der Freiwilligen Feuerwehr Scharbeutz ist es mittlerweile einfach schon Tradition, dass nach dem Feiertag „Himmelfahrt“ am Freitag und Samstag zwei Tage ein Ausbildungsworkshop „Workshop@FFS80“ zur Fortbildung der Einsatzkräfte angeboten wird.

Bild ergänzt Text

Am Vormittag gab es intensive Ausbildung an verschiedenen Stationen und am Nachmittag wurden einige Einsatzübungen unter möglichst realen Bedingungen durchgeführt. Am Freitag waren alle Fähigkeiten der Einsatzkräfte gefordert, weil während des Workshops noch 5 Einsätze (reale Einsätze) abgearbeitet werden durften. Es wurde ein breites Spektrum an verschiedenen Themen angeboten, damit jeder Teilnehmer sich in verschiedenen Bereichen fort- oder ausbilden konnte.

Bild ergänzt Text

Unter dem Motto „Üben, ausprobieren und Grenzen für sich erkennen“ nehmen sich die Mitglieder „Frei oder Urlaub“, um zwei Tage lang ihre „Feuerwehr zu lernen, intensivieren und trainieren“. Gerade letzteres ist ein Garant für das taktvolle Ineinandergreifen aller eingesetzten Komponenten, insbesondere in der Nachtzeit. An beiden Tagen waren hoch motivierte Teammitglieder überdurchschnittlich engagiert und haben sich für den Ernstfall fit gemacht.

Bild ergänzt Text

Nach dem Mittag ging es mit den Einsatzübungen weiter. Diese wurden stets unter realen Bedingungen durchgeführt, denn den Umgang mit Stress kann man trainieren. Insgesamt wurden jeweils drei Einsatzübungen am Nachmittag absolviert.

Bild ergänzt Text

Am Abend wurde die Feuerwehr Scharbeutz durch die FTZ (Feuerwehrtechnische Zentrale) aus Lensahn mit ihrem Gerätewagen unterstützt, weil alle verbrauchten Atemluftflaschen und dreckigen Schläuche getauscht werden mussten. „Vielen Dank an die FTZ für das Liefern des Nachschubs“, sagen die Organisatoren des Workshops.

Dank für die Unterstützung

„Wir möchten uns auf diesem Wege für die Unterstützung bedanken. Der Workshop funktioniert nur durch die verschiedensten Arten und Weisen der Unterstützung“, sagt Ortswehrführer Sebastian Levgrün.

- Bei den Feuerwehren aus FF Haffkrug, FF Gleschendorf und FF Timmendorfer Strand konnte sich die FF Scharbeutz verschiedene Gerätschaften leihen
- Der LSH Lübecker Schrotthandel hat Autos zur Verfügung gestellt
- Das Lohnunternehmen Grage sowie die Langbehn Bau- und Recycling GmbH haben beim Transport der Autos sowie dem Aufbau der Übung geholfen
- Die Verpflegung wurde gesponsert vom Restaurant Herzbergs, dem Capolino Scharbeutz, der Bäckerei Brede sowie Getränke von einem Sponsor, der im Hintergrund stillschweigend spendet.
- Leckere Crêpes gab es in der Strandcrêperie
- Die Evangelisch-Lutherische Kita in der Schmiedestraße hat ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt
- Dank der FF Scharbeutz geht an das Ordnungsamt für die Genehmigung der entsprechenden (Übungs-)Blaulichtfahrten - nur so kann die FF ihre neuen Maschinisten auf den Ernstfall gut vorbereiten.

„Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung und es ist für uns ein Stück Wertschätzung, was wir dadurch erfahren dürfen“, heißt es in einer Mitteilung der FF Scharbeutz.

Workshop in Zahlen:
- 2 Tage
- Insgesamt 24 Stunden Ausbildung
- viele Ausbildungsinhalte
- 6 Einsatzübungen
- über 30 Teilnehmer
- 4 Ausbilder + Organisatoren im Hintergrund
- 6 Fahrzeuge
- 40 Atemluftflaschen verbraucht
- 20 Atemschutzmasken
- 1 Liter Kunstblut
- etwa 500 Quadratmeter Disconebel
- über 70 strahlende Augen und 35 zufriedene Gesichter

Mitmachen

„Hast du auch Interesse ein tolles Team kennenzulernen und moderne Technik zu benutzen?
Dann melde dich bei uns unter Info@FFS80.de, oder über unsere Social-Media-Kanäle @ffscharbeutz oder komme an einem Mittwoch in einer ungeraden Kalenderwoche (zum Beispiel KW21, Mittwoch, 22.05.2024 um 19:00 Uhr bei uns in der Schulstraße 7 in Scharbeutz vorbei“, sagt das Team FFS80 einladend.

Auch in der Kita übte die Freiwillige Feuerwehr Scharbeutz für den Ernstfall. Fotos: FF Scharbeutz

Auch in der Kita übte die Freiwillige Feuerwehr Scharbeutz für den Ernstfall. Fotos: FF Scharbeutz


Text-Nummer: 165934   Autor: FF Scharbeutz/red.   vom 18.05.2024 um 09.26 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]