Polizei: Friedlicher Abschied aus der 3. Liga

Lübeck: Rund 8000 Zuschauer verfolgten am Samstag den letzten Spieltag der 3. Ligasaison 23/24 auf der gut besuchten Lohmühle. Darunter befanden sich knapp 3000 Zuschauer und Fans der Gäste aus Essen. Die Polizei bilanziert insgesamt einen friedlichen Verlauf. Zu herausragenden Vorfällen kam es nicht.

"Die Vorspielphase und Anreise verlief überwiegend ruhig und friedlich". teilt die Polizei mit. "Es kam ausschließlich zu kleinen polizeilichen Einsätzen."

Gegen 11.45 Uhr beschädigte ein namentlich ermittelter Jugendlicher ein Wahlplakat im Umfeld des Lübecker Hauptbahnhofs. Er wird dem Spektrum der Fans aus Essen zugeordnet und wird sich nun in einem Verfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung verantworten müssen.

Um 13.30 Uhr konnte die Spielpartie planmäßig angepfiffen werden. Während des Spiels wurde in zwei Fällen Pyrotechnik gezündet, weshalb die Polizei Ordnungswidrigkeitenverfahren einleiten wird. Zudem versorgten Ersthelfer drei Personen mit Kreislaufproblemen im Stadion.

"Nach dem 3:3 Endstand verließen die Besucherinnen und Besucher zügig das Stadion", so Polizeisprecher Philipp Jagelle. "Die Abreise der Zuschauer verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle."

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 165960   Autor: PD Lübeck/red.   vom 18.05.2024 um 18.04 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]