Drängler auf der A20: Autofahrerin leicht verletzt

Lübeck: Am vergangenen Samstag, 18. Mai 2024, kam es auf der Bundesautobahn 20 in Fahrtrichtung Osten zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Beteiligte verletzt wurde. Der Verursacher flüchtete.

Gegen 22.15 Uhr befuhr eine 26-Jährige aus Owschlag mit ihrem Pkw Skoda die BAB 20 aus Richtung Bad Segeberg kommend in Fahrtrichtung Rostock. Zwischen den Anschlussstellen "Mönkhagen" und "Autobahnkreuz Lübeck" befuhr sie zum Überholen eines anderen Autos den linken Fahrstreifen. Ein Pkw fuhr der jungen Frau derart dicht auf, dass diese Angst bekam und zügig auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von der Autobahn ab und überschlug sich. Sie wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw wurde erheblich beschädigt.

Der Drängler setzte seine Fahrt anschließend fort. Dieser wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Auch Zeugen, die Hinweise zu diesem geben können, werden gebeten, sich beim Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier in Bad Oldesloe zu melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 04531/17060 entgegengenommen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 165995   Autor: PD RZ/red.   vom 21.05.2024 um 14.49 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]