Petition: Jedes Kind zählt!

Lübeck - Innenstadt: In der Lübecker Innenstadt haben am letzten Dienstag pädagogische Fachkräfte aus Lübeck und Umgebung Unterschriften gesammelt für die Kampagne „Jedes Kind zählt“. Die Unterstützer der Kampagne setzen sich bundesweit dafür ein, dass die Politik endlich die Bedingungen für Kitas und Kinder im Land verbessert. Angesichts der drohenden Kürzungen im Bundeshaushalt 2025 sei die Qualität der Kitas stark gefährdet.

Die Kampagne „Jedes Kind zählt“ will mit einer Petition dafür sorgen, dass die Bundesregierung, wie im Koalitionsvertrag versprochen, ein gutes Qualitätsentwicklungsgesetz mit starken bundesweiten Standards auf den Weg bringt. Daher fordern die Unterstützer bundesweite Mindestpersonalstandards, um eine mittelbare pädagogische Arbeit zu ermöglichen, Profilfachkraftstellen für jede Kita, um die Qualitätsentwicklung zu ermöglichen und den Fachkräften zusätzliche Weiterbildung zu eröffnen.

Darüber hinaus wird die Bereitstellung von ausreichend Kita-Plätzen gefordert, denn immer noch fehlen bundesweit 430.000 Kita-Plätze, was zu Einkommensverlusten in den Familien führen könne, aber auch zu Problemen in den Unternehmen, die kein Personal finden, weil die potenziellen Arbeitnehmer ihre Kinder zu Hause betreuen müssen.

Außerdem fordert die Kampagne zusätzliche Stellen für Fachberatung, um die einzelnen Kitas angemessen bei Qualitätssicherung und -entwicklung unterstützen zu können.

An einem Infostand konnten sich die Passanten dazu informieren, mit den Fachkräften ins Gespräch kommen und die Petition unterschreiben. Die Forderung nach besseren Qualitätsstandards in den Kitas, nach mehr Attraktivität für den Beruf der Erzieher und sozialpädagogischer Assistenten und nach ausreichend Plätzen für alle Kinder in der gesamten Bundesrepublik stieß bei den angesprochenen Menschen in der Lübecker Innenstadt überwiegend auf große Zustimmung, berichtet die Initiative. Alle Beteiligten freuen sich, dass viele Unterschriften gesammelt werden konnten und es darüber hinaus zu vielen anregenden Gesprächen zu dem Thema „Qualität in Kitas“ kam.

Die Petition kann weiterhin unterstützt und unterschrieben werden unter jedes-kind-zaehlt.de

Sahar Siemers, Verena Bennett, Cora Dodier, Nehle Krieg, Meike Kotrade, Petra Reich und Sonja Nagel warben um Unterstützung. Foto: KinderWege

Sahar Siemers, Verena Bennett, Cora Dodier, Nehle Krieg, Meike Kotrade, Petra Reich und Sonja Nagel warben um Unterstützung. Foto: KinderWege


Text-Nummer: 166048   Autor: KinderWege/red.   vom 23.05.2024 um 14.38 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]