Erdbeer-Diebstähle in Lübeck und Ostholstein

Lübeck: In der vergangenen Woche hatten Diebe es auf fruchtige Beute abgesehen und entwendeten hunderte Kilogramm Erdbeeren in Lübeck und Ostholstein. Dabei verursachten die Tatverdächtigen einen Schaden von insgesamt mehreren tausend Euro.

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Donnerstags (23. Mai 2024) wurden aus mehreren verschlossenen "Erdbeerhäuschen" auf Supermarktparkplätzen in Lübeck und Ostholstein die für den Verkauf vorbereiteten Waren entwendet. Dazu gehörten mehr als 400 mit Früchten gefüllte Erdbeerschälchen und Erdbeermarmeladengläser. Durch den Diebstahl entstand ein Sachschaden von über 3000 Euro.

Bereits am Folgetag konnte das Kriminalkommissariat 12 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck in diesem Zusammenhang einen Ermittlungserfolg verzeichnen und einen Großteil des fruchtigen Diebesguts bei einer Durchsuchung wieder auffinden. Gegen die bekannten 19 und 39 Jahre alten Tatverdächtigen wurde durch die Polizei eine Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls aufgenommen und weitere Ermittlungen eingeleitet.

Diebstähle gibt es aber weiterhin: Am vergangenen Wochenende verschafften sich bisher unbekannte Diebe in der Nacht von Samstag auf Sonntag Zugang zu einem Obsthof in Malente und entwendeten rund 400 Kilogramm frische Erdbeeren der Sorte "Rendezvous" direkt vom Feld. Der Schaden beträgt hier 4000 Euro.

Auch ein komplettes Erdbeerfeld wurde von Unbekannten abgeerntet. Foto: Polizei

Auch ein komplettes Erdbeerfeld wurde von Unbekannten abgeerntet. Foto: Polizei


Text-Nummer: 166121   Autor: PD Lübeck/red.   vom 27.05.2024 um 14.58 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]